Home1. Damen – Spielberichte 19/20

13.10.2019 Bottrop
27
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
Bayer Uerdingen
27

ärgerliche Punkteteilung

Wir sind am Sonntag in eigener Halle super ins Spiel gestartet – bis zum 10:5 in der 12. Minute sah es nach einer einfachen Aufgabe für uns aus. Doch leider konnte sich Uerdingen anschließend, durch das Ausnutzen unserer eigenen Fehler, immer wieder bis auf 2 Tore Differenz herankämpfen.

Auch wenn wir das Spiel dominierten und keinen Zweifel daran ließen, dass wir die bessere Mannschaft waren, schaffte es Uerdingen in der zweiten Hälfte zum ersten Mal, wenn auch einmalig, mit einem Tor in Führung zu gehen. Es gelang uns leider nicht mehr, zu dem sicheren Auftreten der ersten Minuten zurückzufinden, sodass sich die Punkteteilung nun wie eine Niederlage anfühlt.

Jetzt steht eine Pause an und danach wollen wir wieder mit Vollgas angreifen um erneut zu zeigen, dass wir es eigentlich besser können.

knappe Niederlage

Am Samstag machte sich unser Team zu einer ungewöhnlich frühen Spielzeit (Anpfiff 14 Uhr) auf den Weg nach Langenfeld.
Dort traf man erneut auf einen unbekannten Gegner. „Das ist ein Gegner, der es uns nicht leicht machen wird“, erklärte Frank Meese bereits vor dem Spiel. Wir gingen durch schnelle Treffer mit 2:0 in Führung, doch Chef der Anfangsphase war Langenfeld. So hatten die Gastgeberinnen nicht einmal 30 Sekunden nach unserer 2:0-Führung auch schon wieder ausgeglichen und lagen nach neun Minuten sogar mit 6:3 in Front. Unser Trainer unterbrach das Spiel um uns in einer Auszeit wieder in die Spur zu bringen. Die Worte fruchteten und es folgten fünf Minuten, in denen wir ohne Gegentreffer blieben und den Ausgleich erzielen konnten (6:6, 14. Minute). In der 20. Minute gelang der Führungstreffer. Doch so richtig rund lief es nicht. Viele Konzentrationsfehler führten dazu, dass wir uns zu keinem Zeitpunkt des Spiels entscheidend absetzen konnten und gerieten zur Halbzeit sogar wieder in einen Rückstand (17:15).
Nach dem Seitenwechsel machten wir deutlich, dass wir das Spiel nicht einfach so aus der Hand geben wollten und glichen aus. Leider konnten wir eine zwei Tore Führung kurz vor dem Ende des Spiels nicht bis zum Schlusspfiff halten und es zeigte sich eine spannende Schlussphase. Letztlich mussten wir uns bei diesem Spiel auf Augenhöhe am Ende knapp geschlagen geben (30:29).
Im nächsten Spiel wollen wir wieder unsere Topleistung abrufen und mit einem Heimsieg in die Herbstpause gehen.

05.10.2019 Langenfeld
29
0123456789001234567890
SG Langenfeld
0123456789001234567890
1. Damen
29
29.09.2019 Bottrop
25
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
CDG / DAV Barmen
25

Dritter Sieg in Folge

Am dritten Spieltag empfingen wir das Team CDG / DAV Barmen. Da auch an diesem Wochenende wieder auf Stammspieler verzichtet werden musste, wurden wir erneut von Spielerinnen aus der 2. Damen unterstützt – Danke!
Obwohl wir gut ins Spiel gestartet sind, liefen wir nach ein paar Minuten zunächst einem knappen Rückstand hinterher. Die gegnerische Kreisläuferin nutzte ein ums andere Mal unsere fehlerhafte Absprache in der Deckung und netzte den Ball geschickt ein. Zudem vergaben wir vorne klare Torchancen.

In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit gelang es uns dann aber den Ausgleich zu erzielen und letztlich mit einem Halbzeitstand von 18:12 in die Pause zu gehen. In der zweiten Hälfte gelang es uns die Führung weiter aufzubauen, sodass wir zwischenzeitlich sogar mit 10 Toren in Führung lagen. Doch die Aufsteiger aus Barmen gaben nicht auf und kämpften sich noch einmal auf fünf Tore heran (25:20). Kurz vor dem Ende des Spiels drehten wir dann jedoch noch einmal auf und gewannen mit einer guten Teamleistung verdient 33:25.

Auswärtssieg in Düsseldorf

Am Samstag machten wir uns auf den Weg zu unserem ersten Auswärtsspiel. In der vergangenen Saison hatten wir bei Samstagsspielen immer unsere Probleme und da wir zudem auf sechs Stammspieler verzichten mussten, waren die Vorzeichen für einen Sieg zunächst nicht günstig.

Wir starteten mit viel Tempo in die Partie, sodass wir schnell deutlich in Führung lagen. Leider kam es danach zu einem Einbruch in unserem Spiel, wir standen nicht sicher in der Abwehr, kassierten unnötige Gegentreffer und spielten auch im Angriff aufgrund von vielen technischen Fehlern nicht mehr unser gewohntes Spiel.

Auch in Runde zwei lief nicht alles rund, dennoch reichte unsere Leistung am Ende für einen deutlichen Sieg, sodass wir die Landeshauptstadt trotz der schlechten Vorzeichen mit zwei Punkten im Gepäck verließen. Der Sieg hätte deutlicher ausfallen können, aber am Ende zählen für uns die Punkte!

21.09.2019 Düsseldorf
34
0123456789001234567890
SFD 75 Düsseldorf
0123456789001234567890
1. Damen
34
15.09.2019 Bottrop
17
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
ETB SW Essen
17

Heimsieg im ersten Spiel

Wir gewinnen zu Hause gegen ETB SW Essen mit 24:17 (11:09)

Trotz einiger krankheits-und verletzungsbedingter Ausfälle können sich die 1. Damen über die ersten zwei Punkte freuen. Durch den Wechsel in die Landesliga Gruppe 2 trifft die Mannschaft in dieser Saison wieder auf völlig neue Gegner, will sich davon aber nicht verunsichern lassen.
In der Abwehr fehlte es am ersten Spieltag etwas an Abstimmung und durch zu viele technische Fehler und Fehlwürfe blieb das Spiel über längere Zeit noch ausgeglichen. In der zweiten Hälfte konnten die Damen ihre Stärke des Tempospiels gegen die Essener Damen, die mit nur einem Auswechselspieler angereist waren, besser ausnutzen und sich dann deutlicher absetzen. Der Sieg war trotz anfänglicher Schwierigkeiten dennoch nie gefährdet. „Wenn die Mannschaft wieder komplett beisammen ist und wir ein gewisses Maß an Routine in unser Spiel bekommen haben, sehe ich uns gut aufgestellt“, so Trainer Frank Meese nach dem ersten Spiel. Auch wenn das erste Saisonspiel gezeigt hat, dass noch an einigen Stellen Verbesserungspotential herrscht, überwog gestern erst einmal die Freude über die ersten zwei Punkte und die gute Stimmung im Team.

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga