HomemC – Jugend – Spielberichte

05.05.2019 Mülheim
16
0123456789001234567890
JSG DJK Tura 05 / RW O TV
0123456789001234567890
mC - Jugend
16

ungeschlagen Kreismeister!

Im letzten Spiel ging es für uns bei der JSG DJK Tura 05 / RW O TV um alles. Das Hinspiel konnten wir mit 4 Treffern mehr für uns entscheiden. Also sollte eine Niederlage mit 3 Treffern zur Meisterschaft reichen. Dies war natürlich nicht unser Ziel – wir wollten gewinnen, um ungeschlagen Kreismeister zu werden. Wir schworen uns in der Kabine entsprechend ein und kamen sehr gut ins Spiel. Beim Stand von 5:3 für uns nahm Tura die erste Auszeit un konnte in der Folge zum 5:5 ausgleichen. Bis dahin konnten wir, genau wie wir es uns vorgenommen hatten, aus einer kompakten Abwehr über Gegenstöße zu leichten Toren kommen. Das Spiel ging jetzt hin und her und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. In die Halbzeit ging es mit einer 9:8 Führung für uns. In der Halbzeit nahmen wir uns vor, wieder an die Leistung vom Spielbeginn anknüpfen zu wollen. Dies klappte leider nicht so gut. In der 35. Minute gerieten wir beim 11:12 in Rückstand. Wir fingen uns jedoch wieder sehr schnell und konnten das Ruder wieder rum reißen. Durch einen Schlussspurt konnten wir uns dann auf den Endstand von 16:13 absetzen. Anschließend kannte der Jubel keine Grenzen. Nach der Medaillenvergabe und dem obligatorischen Mannschaftsfoto folgte für die Mannschaft und die vielen mitgereisten Zuschauer ein standesgemäßes Humba!

Wir Trainer sind unglaublich stolz auf die Leistung der Jungs über die gesamte Saison. Sie haben sich sowohl spielerisch, als auch im einzelnen sehr gut entwickelt. Bedanken möchten wir uns noch bei allen Eltern die ihre Söhne jedes Wochenende durch die Nachbarstädte gefahren haben, bei Christiane für ihren zuverlässigen Dienst am Tisch und allen Zuschauern die uns vor allem heute und die ganze Saison über unterstützt haben.

 

Torschützen: Tim T. 6, Leandro und Niklas J. je 3, Ebbe und Noah je 2

deutlicher Sieg für's Saisonfinale

Am Sonntagvormittag mussten wir für unser vorletztes Sasionspiel nach Duisburg. Gegen Hamborn 07 galt wieder mal nur ein Sieg. Da unsere beiden etatmäßigen Torhüter im Urlaub waren, stellte sich wie schon gegen Saarn Tim S. ins Tor und soviel vorweg: er machte seine Sache sehr gut! Wir kamen recht gut ins Spiel und konnten uns schnell eine komfortable Führung erspielen. Diese ermöglichte es uns, Spieler auf Positionen spielen zu lassen, auf denen diese sonst nicht spielen. Dies funktionierte soweit ganz gut, jedoch hatten wie zu viele technische Fehler und Fehlpässe in unserem Spiel. Des Weiteren wurde zu eigensinnig gespielt und zu wenig auf den Nebenmann geguckt. In die Pause ging es mit einer 11:3 Führung für uns. In der Halbzeit nahmen wir uns vor, uns wieder auf unsere Stärken zu verlassen. Die Abwehr sollte wieder als Bollwerk vor unserem Tor stehen. Diese Vorgabe wurde in der zweiten Halbzeit sehr gut umgesetzt. Nur ein einziger Treffer sollte den Gastgebern noch gelingen. Wir konnten unsere Führung durch schnelle Tore, sowie durch schön vorgetragene Spielzüge immer weiter ausbauen. Das Spiel füreinander klappte wesentlich besser und es gelang uns häufig einen Mitspieler an 6 Meter freizuspielen. Am Ende siegten wir völlig verdient mit 28:4. Jetzt haben wir am nächsten Wochenende unser Saisonfinale! Gegen den Tabellenzweiten DJK JSG Tura RWO TV der bislang nur gegen uns einmal verloren hat geht es um nichts anderes als die Meisterschaft! Wir werden diese Woche noch mal an verschiedenen Stellschrauben drehen und dann voll fokussiert nach Mülheim fahren.

Torschützen: Noah 11, Niklas 8, Max, Wojtek und Tim T. je 2, Ebbe, Theo und Henrik je 1

28.04.2019 Duisburg
28
01234567890
Sprf. Hamborn 07
0123456789001234567890
mC - Jugend
28
10.04.2019 Bottrop
14
0123456789001234567890
mC - Jugend
0123456789001234567890
Beecker TV
14

Revanche für schwaches Hinspiel

Gegen Beeck waren wir auf Wiedergutmachung aus. Im Hinspiel taten wir uns unnötig schwer und mussten uns für einen Sieg lange strecken. Dies wollten wir im Rückspiel anders gestalten. Wir fanden gut ins Spiel. Über eine solide Deckung und gute Angriffe konnten wir uns bis zur 8. Minute über 3:0 und 3:2 auf 7:2 absetzen. Bis zur Halbzeit wurde nicht nachgelassen und wir bauten  den Vorsprung auf 18:7 aus. Erfolgsgarant war mal wieder unsere kompakte Abwehr mit schnellem Umschaltspiel welches uns mehrere einfache Tore bescherte. Nach der Pause erfolgte ein kurzer Einbruch, der jedoch schnell überwunden werden konnte. Wir konnten uns immer weiter absetzen und das Spiel im Endeffekt auch in der Höhe verdient mit 32:14 gewinnen. Erfreulich für uns war besonders das Comeback von Jörn, der nach einem komplizierten Armbruch nun wieder mitmischen darf.

Torschützen: Noah 7, Niklas und Tim je 5, Simon 4, Max, Ebbe und Jannes je 3, Jörn und Henrik je 1

auch der Torwart trifft

Im dritten Spiel in Folge gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller ging es für uns nach Mülheim. Durch 2 kurzfristige Abmeldungen reisten wir nur mit 12 Spielern an, die ihre Sache jedoch sehr gut machten. Vor dem Spiel war bereits klar, dass wir 3 Torhüter zur Verfügung hatten. Tim S. hat nach seinem ersten Kurzeinsatz Blut geleckt und hoffte erneut auf einige Minuten im Tor. Wir begannen etwas zerfahren und der ein oder andere Gegenstoßpass landete leider im aus oder wurde zu weit direkt zum gegnerischen Torwart geworfen. Nichts desto trotz konnten wir uns bis zur 14. Minute auf 8:1 absetzen. Über eine sehr engagierte Abwehrleistung und gut vorgetragene Angriffe konnten wir uns bis zur Pause weiter auf 15:4 absetzen. In den ersten 15 Minuten stand Marten zwischen den Pfosten und konnte neben vielen Würfen der Gegner auch einen 7 Meter entschärfen. Anschließend stand bis zur Halbzeit Erik zwischen den Pfosten. Zur zweiten Halbzeit kam dann ein Spieler nach, der uns vor größere Probleme stellte als der Rest der Mannschaft. Wir begannen die zweite Halbzeit wie wir angefangen hatten. Wir konnten uns nach und nach immer weiter absetzen und Erik machte wie Marten einen guten Job im Tor. Auch er konnte viele Würfe der Gegner entschärfen und tolle Gegenstöße einleiten. Für die letzten 12 Minuten kam es dann zu einer Premiere. Tim durfte ins Tor und unser Torhüter Marten spielte das erste mal diese Saison auf dem Feld. Nachdem der Schiedsrichter ihm 2 mal Kreis abgepfiffen hatte schaffte er es trotzdem sich bis zum Spielende noch 2 mal in die Torschützenliste einzutragen. Tim knüpfte im Tor an die guten Leistungen von Marten und Erik an und konnte ebenfalls einen 7 Meter entschärfen. Im Endeffekt war unsere gute Abwehrleistung einmal mehr der Schlüssel zum Erfolg. Die Mannschaft hat sich trotz einiger fragwürdiger 2 Minutenstrafen nicht aus der Ruhe bringen lassen und ihren Stiefel runter gespielt. Vorne klappten einmal mehr die Spielzüge sehr gut und auch unser Tempospiel war sehr ordentlich.

Torschützen: Nikas J. 7, Noah und Theo je 5, Ebbe und Tim T. 4, Marten und Jannes je 2, Simon und Niklas B. je 1

Das nächste Spiel haben wir bereits am Mittwoch gegen Beeck und danach erst mal bis zum 28.04. spielfrei. In der spielfreien Zeit geht es für einen großen Teil der Mannschaft mit dem Rest der Jugend ins Trainingslager nach Freudenstadt.

06.04.2019 Mülheim
31
0123456789001234567890
DJK VfR Mülheim Saarn
0123456789001234567890
mC - Jugend
31
31.03.2019 Bottrop
10
0123456789001234567890
mC - Jugend
0123456789001234567890
SW Westende Hamborn
10

Pflichtsieg mit guter Leistung

Nachdem es letzte Woche noch gegen das Tabellenschlusslicht ging, hatten wir am Sonntag den Tabellenvorletzten zu Gast. Auch hier war die Marschrichtung klar. Bis zur Pause konnten wir uns einen 14:6 Vorsprung erspielen. Dies war allerdings an dem Potential der Mannschaften gemessen, doch deutlich zu wenig. In der Halbzeit wurde sich vorgenommen, noch mehr aus dem eigenen Spiel zu machen. In der zweiten Halbzeit stand vor allem die Abwehr deutlich besser und auch im Angriff passte es besser. Uns gelangen viele Tore nach schönen Spielzügen oder einfachen Doppelpässen. Auch neu einstudierte Spielzüge oder eins gegen eins Aktionen führten zu Torerfolgen. Besonders erfreulich aus unserer Sicht war, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte!

Torschützen: Noah 11, Nikas J. 6, Ebbe und Henrik je 3, Max und Simon je 2, Wojtek, Jannes, Felix, Tim S. und Niklas B. je 1

Sieg beim Tabellenletzten

Am Sonntagmittag ging es für uns nach Hamborn zum Tabellenschlusslicht. Die Vorzeichen waren klar und es zählte nur ein Sieg. Mit nur 12 angereisten Spielern legten wir von Beginn an konzentriert los und führten in der 12. Minute bereits mit 5:1. Viele schöne 1:1 Situationen und gut vorgetragene Spielzüge resultierten in Torerfolgen. Auch unser Tempospiel war wieder sehr gut. Bis zur Halbzeit konnten wir die Führung bis auf 10:3 ausbauen. In der Halbzeit nahmen wir uns vor nicht einzubrechen und weiter unseren Stiefel runter zu spielen. Das klappte auch mehr als gut, so konnten wir unsere Führung stetig ausbauen und gingen verdient mit 24:6 als Sieger vom Feld. In der zweiten Halbzeit funktionierte besonders das Stoßen besonders gut, wodurch wir zu vielen einfachen Toren kamen. Wieder einmal einen guten Tag hatte unser Torwart Marten der unter anderem zwei 7 Meter halten konnte und wieder mehrere schöne Gegenstöße einleitete. Ebenfalls stark spielte Ebbe auf der Mitte, der sich des öfteren schön im 1:1 durchsetzen konnte und auch durch schöne Anspiele seine Mitspieler in Szene setzte.. Das einzige was es zu bemängeln gab, war unsere Chancenverwertung. Was im kompletten Spiel vorne an guten Torchancen frei vergeben wurde reicht wahrscheinlich für die nächsten 3 Spiele. Einen Einstand im Tor feierte Tim Sommer, der sich in seinem ersten Spiel zwischen Pfosten gut präsentierte und den ein oder anderen Ball entschärfen konnte.

Torschützen: Tim T. 6, Ebbe 5, Simon, Noah und Leandro je 3, Philipp, Max, Jannes und Theo je 1

24.03.2019 Duisburg
24
01234567890
SV Hamborn 1890
0123456789001234567890
mC - Jugend
24
20.03.2019 Bottrop
10
0123456789001234567890
mC - Jugend
0123456789001234567890
HSV Dümpten
10

Pflichtsieg - mehr nicht

Am ungewohnten Mittwochabend ging es für uns im Nachholspiel um 2 Punkte gegen den HSV Dümpten. Wir erwischten einen denkbar schlechten Start und lagen nach 9 Minuten mit 1:5 zurück. Wir hatten ungewohnt viele Unsicherheiten im Spiel. Zahlreiche Ballverluste, Fehlpässe und Fehlwürfe prägten unser Spiel. Nach einem Timeout in dem es entsprechend etwas lauter wurde lief es besser. In Minute 17 konnten wir zum 5:5 ausgleichen und uns anschließend bis zur Halbzeit auf 7:5 etwas absetzen. Doch auch dieser 6:0 Lauf liest sich besser als er war. Die Abwehr stand jetzt zwar deutlich besser, doch wir hatten noch immer zu viele Fehler und zahlreiche schlechte Entscheidungen in unserem Spiel. In der Halbzeit wurde angemahnt jetzt nicht wieder nachzulassen und weiter an die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Doch es kam leider anders als gehofft. In der 28. Minute konnte Dümpten auf 8:7 verkürzen. In der Folge kamen wir jedoch immer besser ins Spiel und zeigten vor allem einige sehr gute Gegenstöße die uns viele einfache Tore bescherten. Des Weiteren stand die Abwehr in der zweiten Halbzeit deutlich besser und half so unserem Torwart Marten. Dieser konnte wieder durch viele Paraden, 2 gehaltene 7 Meter und schöne Gegenstoßpässe auf sich aufmerksam machen. Außerdem zeigte Leandro vor allem im Angriff bei mehreren Toren großen Willen. Trotz teilweise 3 Gegenspieler um sich herum, hatte er genug Zug nach vorne und konnte sich mit Toren belohnen. Diesen unbedingten Willen das Tor erzielen zu wollen müssen wir wieder vermehrt auf die Platte bringen. Den 17:10 Sieg werten wir als Pflichtsieg, mehr aber nicht. Im Moment ist spielerisch etwas der Wurm drin. Die Spieler wirken vom Kopf her oft abwesend und unkonzentriert. Jetzt liegt es an uns die Köpfe für den Saisonendspurt noch mal frei zu bekommen und wieder besseren Handball zu zeigen. Am Sonntag geht es für uns nach Duisburg gegen den Tabellenletzten 1890 Hamborn.

Torschützen: Leandro 7, Tim T. 4, Noah 3, Simon 2 und Theo 1

unerwartet leichte Aufgabe

Vor dem Spiel gegen Biefang hatten wir gehörig Respekt. Das Hinspiel ging zwar relativ deutlich an uns, jedoch hatte Biefang nur gegen uns und Tura verloren. Vor dem Spiel stellte sich heraus, die beiden besten Torschützen der Oberhausener waren nicht mit angereist. Wir kamen sehr gut ins Spiel und konnten bis zur 12. Minute eine 9:0 Führung herausspielen. Mitte der ersten Halbzeit ließen wir allerdings nach. Es wurde nicht mehr konsequent und ordentlich gedeckt und viele Angriffe liefen ins Leere. Dadurch konnten wir uns nicht weiter absetzen und Biefang agierte auf Augenhöhe. Zur Halbzeit führten wir demnach mit 16:7. In der Halbzeit wurde darauf gepocht wieder an den Beginn des Spiels anzuknüpfen. Ebenfalls stellten wir die Abwehr etwas um und stellten so die Gäste aus Oberhausen vor neue Aufgaben. Die zweite Halbzeit verlief trotzdem ausgeglichener als die erste Hälfte, wodurch wir die zweite Halbzeit nur mit 15:12 gewinnen konnten. Lobend zu erwähnen ist wieder einmal unser Torhüter Marten, der nicht nur viele Bälle parieren konnte, sondern auch mehrere tolle Gegenstoßpässe spielte die uns viele einfache Tore ermöglichten. Unser nächstes Spiel ist bereits am Mittwoch gegen HSV Dümpten.

Torschützen: Niklas und Leandro je 7, Simon und Noah je 4, Tim T. 3, Ebbe, Jannes und Henrik je 2

17.03.2019 Bottrop
19
0123456789001234567890
mC - Jugend
0123456789001234567890
TV Biefang
19
10.03.2019 Duisburg
30
0123456789001234567890
HSG Homberg-Rheinhausen
0123456789001234567890
mC - Jugend
30

Arbeitssieg

Sonntagmittag ging es für uns zum Auswärtsspiel gegen die HSG Homberg-Rheinhausen. Dieser Sieg war das Paradebeispiel für einen Arbeitssieg. In der ersten Halbzeit lief nicht viel zusammen. Viele ärgerliche und unnötige Gegentore ließen die Duisburger nach 5 Minuten auf 2:5 davonziehen. Allerdings fingen wir uns wieder und führten nach 14 1/2 Minuten mit 10:6. Die Hoffnung, dass das Spiel jetzt den erwünschten Verlauf nehmen würde, wurde leider enttäuscht. Zur Pause konnten die Gastgeber wieder zum 13:13 ausgleichen. In der gesamten ersten Halbzeit stimmte in unserem Spiel vieles nicht. Die Abwehr stand ungewohnt unsicher und im Angriff verzeichneten wir viele Fehlwürfe. Nachdem die Probleme in der Halbzeitpause etwas deutlicher angesprochen wurden, lief die zweite Halbzeit besser als die erste. Von der gewohnten Spielsicherheit und Abwehrleistung waren wir zwar noch um einiges entfernt, jedoch wurden die Vorgaben deutlich besser als in Halbzeit eins umgesetzt. In Minute 36 konnten wir uns erstmals beim Stand von 19:21 etwas absetzen. Ärgerliche Ballverluste und unvorbereitete Abschlüsse hinderten uns allerdings daran den Sack vorzeitig zu zu machen. Erst in der Schlussphase in der 42. Minute beim Stand von 24:22 für uns spulten wir unser gewohntes Programm ab.  Bis zum Ende konnten wir uns dank eines 6:0 Laufes noch auf 30:22 absetzen. Über fast das gesamte Spiel gelang es uns leider nicht den besten Spieler der Duisburger in den Griff zu bekommen. Dieser konnte sich mit 11 Toren in die Torschützenliste eintragen.

Torschützen: Leandro 8, Niklas J. und Tim T. je 7, Jannes und Ebbe je 3 und Theo 2

erste Niederlage im Testspiel

Am Dienstagabend ging es für ein Testspiel nach Duisburg. Gastgeber war  die JSG Hiesfeld / Aldenrade, aktuell Tabellensechster der Oberliga. Gegen die technisch sehr gute Mannschaft hatten wir das erste mal diese Saison das Nachsehen. Da man bei einem Testspiel ja ein paar mehr Freiheiten hat, entschieden wir uns zu einer Gesamtspielzeit von 60 Minuten, aufgeteilt in 3 x 20 Minuten.

Wir konnten zu Spielbeginn noch sehr gut mit den Gastgebern mithalten. Gute Abwehrarbeit war hier der Schlüssel zu einem ausgeglichenen Spielbeginn. Vorne gelang es uns häufig uns irgendwie „durchzuwuseln“ aber auch die Spielzüge funktionierten. Mitte des ersten Drittels wurde dann aber klar, dass die Spielgemeinschaft nicht umsonst im Tabellenmittelfeld der Oberliga spielen. Mehrere unnötige Ballverluste unsererseits im Angriff wurden konsequent durch Gegenstöße bestraft. Nach ein paar zu vielen einfachen Ballverlusten und zu früh, und dadurch erfolglos, abgeschlossenen Angriffen, stand es nach dem ersten Drittel 10:17.

In der ersten Pause besannen wir uns darauf wieder an den Spielbeginn anzuknüpfen. Das hieß die Abwehr wieder stabilisieren und im Angriff wieder geduldiger die Chancen zu erspielen. Dies gelang uns zu Beginn auch wieder besser. Wir erspielten uns wieder bessere Torchancen, wobei wir auch schön mit- und füreinander gespielt haben. Einfache Doppelpässe zwischen Rückraum und Kreis endeten mit schönen Toren. Auch den ein oder anderen Gegenstoß konnten wir laufen. Diese wurden allerdings leider 2 mal nicht gefangen sowie von den Gastgebern gut abgelaufen. Unsere Anfälligkeit in Gegenstöße zu laufen wurde durch das bessere Angriffsspiel und cleveren taktischen Maßnahmen deutlich verbessert. In der Abwehr standen wir besser und zwangen die Gegner zu dem ein oder anderen Wurf aus der zweiten Reihe. Dort war unser Torhüter Marten zur Stelle und konnte diese entschärfen. Das zweite Drittel endete 9:15.

In der zweiten Pause versuchten wir die Jungs, die inzwischen tatsächlich platt waren, noch einmal zu motivieren im letzte Drittel noch einmal alles zu geben. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Jungs aus Dinslaken/Duisburg konditionell doch deutliche Vorteile hatten. Die Konzentration war nicht mehr so sehr da und die Kräfte ließen nach. Trotzdem wurde sich noch mal zusammen gerissen und versucht sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Viel entgegen zu setzen hatten wir allerdings nicht mehr. Die Gastgeber kamen auch aus dem Positionsspiel heraus immer wieder zu leichten Toren. Das lag vor allem an der unsortierten Abwehr. Es wurde nicht mehr richtig gesprochen und angesagt wer wen hat, wodurch wir zu viele Tore frei von 6 Metern kassierten. Allerdings muss man den Gastgebern auch lassen, dass sie ihre Nebenmänner wirklich gut freigespielt haben. Das dritte Drittel verloren wir leider deutlicher als die ersten beiden mit 7:14.

Alles in allem sind wir mit der doch deutlichen 46:26 Niederlage nicht ganz unzufrieden. Das ein oder andere Tor war mit Sicherheit zu viel und aufgrund der blöden Ballverluste im Angriff verhinderbar. Außerdem wurde klar, dass wir noch viel zu tun haben, besonders was die Absprachen in der Abwehr angeht.

Wir haben jetzt bis zum 10.03. Zeit um an den Auffälligkeiten zu arbeiten um top vorbereitet gegen die HSG Homberg / Rheinhausen ins nächste Meisterschaftsspiel zu starten.

Es spielten Niklas J., Max, Leandro, Noah, Ebbe, Jannes, Tim T, Simon, Luis, Max und Marten.

26.02.2019 Duisburg
26
0123456789001234567890
JSG Hiesfeld / Aldenrade
0123456789001234567890
mC - Jugend
26
24.02.2019 Bottrop
10
0123456789001234567890
mC - Jugend
0123456789001234567890
TuS Alstaden
10

souveräner Sieg

Im Gegensatz zu dem Spiel gegen ETuS Wedau kamen wir dieses Mal sehr gut ins Spiel. Bis zur 6. Minute konnten wir uns dank einer konsequenten Abwehr und guten Aktionen im Angriff auf 6:0 absetzen. Neben guten Einzelaktionen gelangen uns auch Tore nach schön vorgetragenen Spielzügen. Aufgrund der komfortablen Führung ließ unser Spiel etwas nach. In der Abwehr wurden die Räume nicht mehr so gut zugestellt oder der ballführende Spieler zu gemacht und im Angriff vergaben wir zu viele Torchancen. In die Pause ging es dennoch mit einer gerechten Führung von 10:5.

In der Halbzeitpause nahmen wir uns vor wieder an die Leistung vom Spielbeginn anzuknüpfen. Dies sollte uns auch sehr gut gelingen. Bis zur 41. Minute konnten wir unseren Vorsprung auf 20:6 vergrößern. In der zweiten Halbzeit stand die Deckung gut und im Angriff wurden weniger Fahrkarten geworfen. Das Endergebnis von 24:10 ist aufgrund der vielen Fehlwürfe noch recht human. Am Dienstag bestreiten wir bei der Oberliga C – Jugend der JSG Hiesfeld Aldenrade ein Testspiel. Dort wird sich zeigen, wie groß der Unterschied zwischen dem Tabellenführer der Kreisliga und Tabellensechsten der Oberliga ist.

Torschützen: Noah 6, Niklas J. und Leandro 4, Theo 3, Simon, Jannes und Henrik je 2, Philipp, Luis und Wojtek je 1

schwaches Spiel

Im Nachholspiel gegen ETuS Wedau zeigten wir erneut ein nicht so gutes Spiel. Vor allem in der Abwehr standen wir nicht gewohnt sicher und kompakt sondern löchrig und unengagiert.

Vor dem Spiel war nicht mal klar, ob wir überhaupt spielen konnten. Die Gastgeber aus Wedau hatten 5 kurzfristige Absagen zu verschmerzen. Durch die Bereitschaft einiger D-Jugendlicher bekamen sie aber eine Mannschaft zusammen. Wir kamen solala ins Spiel. Nach 1 1/2 Minuten stand es bereits 2:2, was vor allem daran lag, dass wir vor allem in der Abwehr gedanklich noch in der Kabine waren. In der Folge steigerten wir uns aber und konnten bis zur 11. Minute auf 8:2 davon ziehen. In die Pause ging es mit einer 16:9 Führung. In der Halbzeit nahmen wir uns vor wieder engagierter in der Abwehr zu arbeiten und im Angriff zu zeigen warum wir Tabellenführer sind. Dies wollte uns aber nicht wirklich gelingen. Unser Spiel war geprägt von zu vielen Fehlwürfen und technischen Fehlern. Einzig die ersten 8 Minuten der zweiten Halbzeit drehten wir auf und konnten uns auf 9:21 absetzen. Anschließend wurde wieder mit einer Überheblichkeit gespielt wie wir Trainer sie nicht sehen wollen. Resultierend daraus war eine wirklich für unsere Verhältnisse schwache Abwehrleistung und zu viele Fahrkarten im Angriff. Trotz der behäbig agierenden Abwehr gelang es unserem Torhüter Marten das ein oder andere Ding von 6 Meter und auch den ein oder anderen 7 Meter zu entschärfen. Das Endergebnis von 34:21 sieht auf den ersten Blick gut aus, wenn man jedoch das Spiel gesehen hat, weiß man das das zu wenig ist. Dies soll die Leistung von Wedau in keinster Weise schmälern, die wirklich gut gekämpft haben. Jedoch müssen wir gegen eine so dezimierte Truppe disziplinierter spielen.

Für das Spiel am Sonntag gegen Alstaden müssen die Spieler wieder den Schalter umlegen, um dort 2 Punkte einzufahren.

Noch einmal vielen Dank an Wedau, für die Bereitschaft das Spiel zu verlegen!

Torschützen: Leandro 7, Noah und Niklas J. je 5, Simon, Ebbe und Henrik je 3, Max und Jannes je 2, Philipp, Wojtek, Luis und Niklas B. je 1

20.02.2019 Duisburg
34
0123456789001234567890
ETuS Wedau
0123456789001234567890
mC - Jugend
34
02.02.2019 Duisburg
23
0123456789001234567890
HSG Duisburg Süd
0123456789001234567890
mC - Jugend
23

schlechte erste Hälfte

Im Hinspiel gegen Duisburg Süd wurde es knapper als es uns lieb war. Dementsprechend war die Marschroute wieder klar – Vollgas! Leider sagt sich sowas immer leichter, als es sich umsetzen lässt. Wir spielten die wahrscheinlich schwächste erste Halbzeit der Saison. Ohne Marten im Tor, der zahlreiche Würfe der Duisburger entschärfen konnte, hätten wir zur Pause auch zurückliegen können. Es gelang uns nicht, uns abzusetzen wodurch die Duisburger immer in Schlagweite blieben. Außerdem produzierten wir viel zu viele unnötige Ballverluste und die Einstellung der Spieler schien nicht zu stimmen. Es wurde gefühlt sehr behäbig und mit zu wenig Herz gespielt. Die Quittung war eine knappe 11:8 Pausenführung, die wir wie erwähnt Marten zu verdanken hatten. In der Pause wurden die Jungs durch eine entsprechende Ansprache wach gerüttelt. Der zweite Durchgang ließ nicht mehr viel vom ersten erkennen. Der Einsatz stimmte jetzt und es wurde nicht mehr so behäbig gespielt. Die Abwehr stand gut und ließ in den zweiten 25 Minuten nur noch 4 Gegentreffer zu. Es gelang uns auffallend viele Bälle zu blocken und wir kamen zu leichten Toren. Der Sieg in Höhe von 23:12 geht aufgrund der bescheidenden ersten Halbzeit vollkommen in Ordnung. Für uns Trainer ist es auch wichtig zu sehen, dass die Jungs nach entsprechender Ansage die Einstellung ändern können und anschließend wieder vernünftig Handball spielen können.

Unsere nächsten beiden Spiele wurden aufgrund der Tatsache, dass viele unserer Jungs mit der Schule auf Skifreizeit fahren, verschoben. Unser nächstes Spiel ist also erst wieder das erste Nachholspiel am Mittwoch 20.02. gegen ETuS Wedau.

Torschützen

Niklas J. und Leandro je 6, Simon, Jannes, Henrik und Tim T. je 2, Philipp, Ebbe und Noah je 1

sehr guter Rückrundenauftakt

Zum Auftakt der Rückrunde empfingen wir in der Renzhalle die Jungs vom MSV Duisburg.

Wir nahmen uns vor, von Beginn an nichts anbrennen zu lassen. Dies gelang uns auch ausgesprochen gut. Wir legten los wie wir uns es besser hätten nicht ausmalen können. Über gutes Tempospiel und schön ausgeführte Spielzüge sowie ordentliche eins gegen eins Aktionen konnten wir uns bis zur 11. Minute bereits einen 8:0 Vorsprung heraus spielen. Erst nach 11 1/2 Minuten gelang es den Duisburgern unsere Abwehr und unseren Torhüter das Erste mal zu überwinden. Nach einen unnötigen Wechselfehler in Minute 16 waren wir gezwungen die folgenden 2 Minuten in Unterzahl zu spielen. Allerdings gelang den Duisburgern in der Phase nur ein Tor, während wir selbst 2 Tore erzielen konnten. In die Pause ging es mit einem Vorsprung von 18:3.

In der Halbzeit analysierten wir die wenigen Sachen die es zu verbessern gab und gingen voll motiviert in die zweite Halbzeit. Nach einem 9:0 Lauf auf 27:3 setzten wir genau das um was wir uns vorgenommen hatten. In der Folge probierten wir etwas neues aus und versuchten uns am Spiel mit 2 Kreisläufern. Nachdem dies eher weniger gut funktionierte, stellten wir nach kurzer Zeit wieder auf das gewohnte Spiel mit nur einem Kreis um. Im End gewannen wir völlig verdient mit 32:7, wobei auch Spieler die sonst nicht so viel spielen auf ihre Spielanteile kamen.

Jetzt gilt es sich auf Duisburg Süd vorzubereiten, gegen die wir im Hinspiel nur knapp gewinnen konnten.

Torschützen

Niklas J. und Leandro je 9, Jannes 4, Ebbe, Noah, Henrik und Tim T. je 2, Wojtek und Simon je 1

27.01.2019 Bottrop
7
0123456789001234567890
mC - Jugend
01234567890
MSV Duisburg
7
16.01.2019 Bottrop
15
0123456789001234567890
mC - Jugend
0123456789001234567890
HSG Homberg-Rheinhausen
15

Hinrunde ungeschlagen beendet

In der Spielpause hatten wir nun unser Nachholspiel gegen die HSG Homberg-Rheinhausen. Die Vorgabe war klar: es galt die Hinrunde ungeschlagen zu beenden! Die Jungs hatten das gleiche Ziel wie die Trainer und legten los wie die Feuerwehr. Nach knapp 8 Minuten führten wir bereits mit 6:1. Über 10:4 ging es mit 12:7 in die Halbzeitpause. Im Verlauf der ersten Halbzeit schlichen sich immer wieder der ein oder andere technische Fehler ein, der auf Unkonzentriertheit zurückzuführen war. Dies wurde in der Halbzeit angesprochen und wir nahmen uns vor, die zweite Halbzeit wieder ordentlicher zu spielen. Dies gelang uns auch, auch wenn die Tordifferenz in der zweiten Halbzeit der der ersten nahezu glich. Trotzdem führten unser gutes Kleingruppenspiel und unsere Spielzüge immer wieder zu schönen Toren. Der Sieg geht aufgrund des Ergebnisses natürlich in Ordnung. Trotzdem hätten wir mit etwas mehr Konzentration und Zielstrebigkeit auch höher gewinnen können.

Mit diesem Spiel endet auch für uns die Hinrunde der Saison und wir haben geschafft, was wir uns vorgenommen hatten: wir stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Jetzt heißt es in der Pause weiter hart zu arbeiten, um auch in der Rückrunde so souverän aufzutreten.

Torschützen

Noah, Niklas J. und Ebbe je 5, Henrik, Jannes und Theo je 3, Simon 1

Sieg gegen den Tabellenführer

Am Sonntag kam es zum mit Spannung erwarteten Spitzenspiel gegen den ebenfalls noch verlustpunktfreien Tabellenführer der JSG DJK Tura / RWO TV. Wir haben uns ausgiebig auf dieses Spiel vorbereitet und das merkte man! Die Spieler waren heiß und wollten unbedingt gewinnen. Dies machte sich sogar in soweit bemerkbar, dass ein Vater seinen Sohn auf eigenes Bitten aus einem Kurzurlaub aus dem Sauerland abholte und ihn anschließend wieder dorthin brachte. Wir konnten vor allem im ersten Durchgang trotz einiger Fehlwürfe glänzen. Viele schöne Spielzüge und gutes Kleingruppenspiel brachten uns einen Torerfolg nach dem anderen. Wenn wir nicht so viele Fehlwürfe gehabt hätten, hätte die Führung von 11:6 zur Pause auch noch deutlicher ausfallen können. Als die Partie dann nach dem Seitenwechsel zu kippen drohte, fingen wir uns zum rechten Zeitpunkt und legten den Schalter um. Es ist vor allem als Trainer schön zu sehen, dass die Mannschaft mental stark genug ist in einer solchen Drucksituation die Ruhe zu bewahren! Unsere Abwehr sowie unsere Torhüter waren bärenstark. Genau darauf lag das Hauptaugenmerk, da Tura im bisherigen Saisonverlauf die Spiele allesamt (außer gegen Biefang) sehr hoch gewinnen konnte! Im End gingen wir als verdiente Sieger vom Feld und sind nun alleiniger Tabellenführer.

Die Hinrunde ist für uns allerdings noch nicht zu Ende, da wir am 16.01. noch ein Nachholspiel gegen die HSG Homberg-Rheinhausen haben.

Torschützen

Niklas J. 5, Leandro 4, Noah, Henrik und Tim T. je 2, Philipp und Ebbe je 1

16.12.2018 Bottrop
13
0123456789001234567890
mC - Jugend
0123456789001234567890
JSG DJK Tura / RWO TV
13
09.12.2018 Bottrop
8
0123456789001234567890
mC - Jugend
01234567890
Spfr. Hamborn 07
8

weiterhin ungeschlagen

Ins Speil gegen Hamborn ging es für uns mit einer klaren Marschrichtung – Vollgas.

Gegen den Gegner aus der unteren Tabellenhälfte konnte nur ein Sieg zählen. Genauso legten wir auch los. Das zwischenzeitliche 2:1 für uns war der geringste Abstand den das Torverhältnis an diesem Tag parat hatte. Von dort an stand die Abwehr sehr souverän. Vorne vergaben wir zwar noch zu viele Torchancen, trotzdem konnten wir die Führung auf 10:1 ausbauen. Ein gut aufgelegter Marten Thiemann im Tor konnte viele Würfe die aufs Tor kamen, unter anderem ein 7 Meter, entschärfen. In die Halbzeit ging es mit einem 15:3 Vorsprung.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor weiterhin konsequent unseren Stiefel runter zu spielen, wollten jedoch auch etwas neues ausprobieren. Wir stellten im Angriff um auf 2 Kreisläufer und spielten ohne Mittelmann. Als wir nach 5 Minuten einsehen mussten, dass dies ohne es jemals im Training probiert zu haben keinen Sinn hat, stellten wir wieder um auf unsere normale Aufstellung. In der zweiten Halbzeit mussten wir dank unserer konsequenten Abwehrleistung leider die ein oder andere Zeitstrafe gegen uns hinnehmen. An dieser Stelle ein Lob an die noch jungen Schiedsrichter, die die Partie wirklich anständig geleitet haben! Im weiteren Spielverlauf konnten alle anwesenden Spieler ausreichend Spielpraxis sammeln. Erfreulich ist, dass sich 8 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Jetzt gilt es sich unter der Woche anständig auf das nächste Spiel vorzubereiten. Am kommenden Sonntag geht es gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer JSG DJK Tura RWO TV um die Tabellenführung!

Torschützen

Leandro 8, Noah 6, Ebbe und Jannes je 4, Simon und Theo je 3, Philipp 2, Wojtek 1

mühsamer aber verdienter Sieg

Am Sonntag ging es für uns gegen die Mannschaft des Beecker TV. Im Vorfeld war uns schon bewusst, dass wir besonders auf 2 der gegnerischen Spieler aufpassen mussten.

In der Anfangsphase kamen wir schwer ins Spiel. Bis zum 5:6 hielt Beeck gut Schritt, jedoch konnten wir uns zur Halbzeit schon auf 7:12 absetzen. In der gesamten ersten Halbzeit hatten wir leider sehr viele Fehlwürfe und viele Fehlpässe in unserem Spiel. In der Halbzeit haben wir die Probleme besprochen und uns vorgenommen konsequenter im Abschluss zu werden. Dies gelang uns zu Beginn der zweiten Halbzeit sehr gut, sodass wir uns vorentscheidend auf 7:19 absetzen konnten. Im weiteren Verlauf schalteten wir einen Gang zurück und konnten einen im End ungefährdeten 10:20 Sieg einfahren. Wir wünschen dem verletzten Spieler von Beeck eine schnelle Genesung und drücken die Daumen, dass es nichts ernstes ist.

Torschützen

Simon und Noah je 4, Leandro und Tim T. je 3, Niklas J. und Ebbe je 2, Jörn und Theo je 1

02.12.18 Duisburg
20
0123456789001234567890
Beecker TV
0123456789001234567890
mC - Jugend
20

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

SIS-HANDBALL