HomewC – Jugend – Spielberichte 19/20

Deutlicher Heimsieg

Gegen den Tabellenletzten aus Hamborn machten die Mädchen von Anfang an ein gutes Spiel. In der Deckung von der ersten Minute an wach, konnten sie sofort gegen den unsicheren Gegner viele Bälle erobern. Das Umschalten in den Tempogegenstoß funktionierte gut. Entweder in Form der ersten Welle oder aber auch mit schönen Ballstafetten wurde der Ball vor das gegnerische Tor gebracht. So stand es relativ schnell 6:1. Auch im Angriff wurde der freie Mitspieler immer wieder gesucht und gefunden. Insgesamt war das Angriffsspiel aber noch nicht schnell genug und zu statisch. Aber immer wieder ließen die Mädchen aufblitzen, das sie Handball spielen können. Ob eine Leni, Thea oder Lotta 1:1 zum Torerfolg kamen oder Anouk Jule schön in Szene setzte. Auch die sonst eher im Schatten stehenden Spielerinnen konnten Erfahrungen sammeln. Und so durften sich 9 von 10 Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Das war insgesamt für die Trainer das Erfreulichste. Ceren ist immer wieder gut eingelaufen von außen und nur durch hartes Foulspiel zu bremsen gewesen. Lina hat sich wunderbar 1:1 durchgesetzt und ein Tor erzielt. Charlotte aus der D-Jugend hat mit drei Toren ein bärenstarkes Spiel gemacht. Sie war auch an einem der schönsten Spielzüge beteiligt, als sie gegen den Ball eingelaufen ist und Emilia sie von Halbrechts völlig frei am Kreis anspielte und Charlotte dann souverän den Ball einnetzte. Ein dank auch nochmal an Leni und Thea, die sich zusammen mit Lotta im Tor abwechselten und ihre Sache gut machten. Eine ganz neue Erfahrung für unsere Mädchen war, das sie konditionell stärker als der Gegner waren:-P

Schade, das Smilla ihr gutes Spiel nicht mit einem Tor krönen konnte, doch der Torwart konnte mit einer schnellen Reaktion den Ball abwehren. Insgesamt also ein sehr gelungener Handballnachmittag! 

Es spielten: Anouk 2, Charlotte 3, Ceren 1, Lotta 4, Emilia 2, Smilla, Lina 2, Leni 3, Jule 4, Thea 9

01.12.2019 Bottrop
12
0123456789001234567890
weibl. C - Jugend
0123456789001234567890
Spfr. Hamborn 07
12
09.11.2019 Duisburg
18
0123456789001234567890
HSG Duisburg Süd
0123456789001234567890
weibl. C - Jugend
18

Ersatzgeschwächt Punkte liegen gelassen

Mit nur neun Mädchen sind wir am Samstag bei der HSG Duisburg-Süd angetreten. Kurz vor Anpfiff fiel dann auch noch Anouk auf Grund von Kreislaufproblemen für die erste Hälfte aus. So das wir kurzfristig auch noch die Startformation wechseln mussten. Die anfängliche Hektik spiegelte sich gleich im Spiel wieder. Nervös gingen wir zu Werke und der Gegner hatte am Anfang seine stärkste Spielerin auf links außen aufgestellt, die sich mehrfach erfolgreich durchsetzen konnte. Im Angriff war unser Spiel zu nicht variabel genug. Allein Lotta und Leni versuchten es immer wieder mit Aktionen, doch die gegnerische Abwehr hielt sehr robust dagegen. Doch beide konnten sich hin und wieder erfolgreich durchsetzen. So ging es mit einem Rückstand von drei Toren in die Kabine. Anouk war nun zwar wieder einsatzfähig, dafür konnte auf Grund von gesundheitlichen Problemen Leni nicht mehr mitspielen. Damit fiel in der zweiten Halbzeit ein wichtiger Aktivposten weg. Am Anfang der zweiten Hälfte haben die Mädchen sich mit viel Einsatz unter Führung von Lotta, die sich immer wieder durchsetzen konnte oder Jule am Kreis in Szene gesetzt hat bis auf ein Tor ran kämpfen. Die Abwehr stand zu der Zeit sehr gut und wir hatten den Gegner nun besser im Griff. Doch desto länger das Spiel ging, desto mehr schwanden bei uns die Kräfte und Lotta hatte keine Entlastung. Der Gegner stellte sich immer mehr auf unser unvariables Angriffsspiel ein. Am Ende verlieren wir das Spiel mit 24:18.

Es spielten: Zoey, Lotta, Ceren, Leni, Anouk, Emily, Lina, Jule und Smilla

Derbysieg!

Am ungewohnten Dienstagabend bestritten die Mädchen ihr Auswärtsspiel gegen den SC Bottrop. Der ungewohnte Termin kam zu Stande, da beide Mannschaften nicht am Ferienwochenende spielen wollten. Kurzfristig fiel vor dem Spiel dann noch Anouk mit Achillessehnenbeschwerden aus, so dass wir mit neun Spielerinnen in das Spiel gingen. Doch von der ersten Minute an zeigten die Mädchen, dass sie heute Lust auf Handball hatten. In der Deckung wurde konzentriert gegen den Ball gearbeitet und miteinander geredet. Allen voran Lotta versuchte immer wieder Bälle zu erobern und schaffte damit den ein oder anderen Tempogegenstoß einzuleiten. Ein besonders schöner Tempogegenstoß erfolgte nach Balleroberung durch Lina, die dann nach vorne prellte und unter Bedrängung die mitgelaufene Lotta in der Mitte anspielte und diese souverän abschloss. So stand es schnell 3:0. Die Führung konnte dann über ein 6:2 zu einem 9:5 bis zur Halbzeit ausgebaut werden. Gegen Ende der Halbzeit verließen uns etwas die Kräfte, sodass in der Deckung die Lücken größer wurden. Im Angriff waren wir allzu häufig beim Abschluss im Kreis. Doch nach der Pause wurde noch konsequenter versucht, in der Abwehr die Bälle abzufangen. Dies gelang auch das ein oder andere Mal. Wir standen noch kompakter in der zweiten Hälfte. Der SC fand kaum eine Lösung, eine Torchance zu kreieren. Es wurde zwar noch zu wenig gerückt, so dass wir zu häufig 1:1 in der Abwehr agieren, mussten. Doch waren wir individuell stärker, als dass der SC dies ausnutzen konnte. Im Angriff wurde der Ball schnell laufen gelassen, und die freie Mitspielerin gesucht. Es kamen alle Spielerinnen zu einem Abschluss, leider konnten sich aber nur vier in die Torjägerliste eintragen. Trainierte Abläufe wie Stoßen, Einlaufen, Kreuzen und Sperre/Absetzen wurden im Spiel erfolgreich umgesetzt. Besonders das Sperre-Absetzen als neues Element hat mit Leni und Jule zweimal gut geklappt. Nach der Halbzeit konnten wir uns so auf ein 15:6 absetzen. Damit war das Spiel dann Mitte der zweiten Halbzeit zu unseren Gunsten entschieden. Jetzt gehen wir erstmal, gestärkt mit dem Sieg im Rücken, in die Herbstferien.

Es spielten: Liv (TW), Lotta 4, Thea 5, Jule3, Leni 7(3), Smilla, Dribi, Lina, Emilia

08.10.2019 Bottrop
20
01234567890
SC Bottrop
0123456789001234567890
weibl. C - Jugend
20
05.10.2019 Bottrop
13
0123456789001234567890
weibl. C - Jugend
0123456789001234567890
JSG DJK Tura 05 / RW O TV
13

Arbeitssieg für die Adler-Girls!

Zum Glück wird das Verletztenlager immer kleiner und die Adler-Girls konnten ihr drittes Saisonspiel mit 10 Spielerinnen aus der C-Jugend bestreiten. Dennoch wurden sie mit zwei weiteren Spielerinnen aus der D-Jugend unterstützt.

An die gute Abwehrleistung vom letzten Saisonspiel konnte leider nicht angeknüpft werden. Besonders die gegnerische Mittelspielerin und die Halblinke machten es durch ihre Übergänge und Kreuzbewegungen der Abwehr immer wieder schwer. Im Angriff erarbeiteten sich die Adler-Girls gute Chancen, welche leider nicht immer von Erfolg gekrönt waren. Darunter waren sehr viele schöne Spielabläufe und Anspiele an die freie Mitspielerin zu sehen.

In der zweiten Halbzeit kamen die Adler-Girls erst nach einiger Zeit richtig in Fahrt. Besonders als nach einem Timeout die Abwehr lauter und Ballorientierter arbeitete, wurden die gegnerische Mannschaft zeitweise richtig überlaufen. Dabei zeigten besonders Thea, Lotta und Leni ein sehr schönes Zusammenspiel und trugen den Ball schnell vor das gegnerische Tor.

Abschließend lässt sich sagen, dass sich die Adler-Girls ihren 16:13 Sieg erarbeitet haben und den Zuschauern ein nervenaufreibendes Spiel boten.

Es spielten: Liv, Lotta, Dribi, Lina, Leni, Anouk, Smilla, Jule, Thea, Emilia, Charlotte, Tuana

Gute Abwehr als Garant für den Sieg!

Etwas lichtet sich das Verletztenlager, so dass wir mit acht Spielerinnen aus der C-Jugend auflaufen konnten und wir glücklicherweise mit vier Mädchen aus der D-Jugend noch verstärkt wurden. Also gab es diesmal keine Ausreden mehr. Von der ersten Minute an, stimmte aber in weiten Teilen des Spiels die Einstellung in der Deckung. Gegen die kleinen und wendigen Spielerinnen des VFL Rheinhausen wurde im Verband gut gearbeitet. Durch konsequentes Rücken waren wir meist mit zwei Spielerinnen zur Stelle. Im Angriff wurden zu Beginn des Spiels noch zu viele klare Torchancen liegen gelassen. Leni belohnte sich zu wenig für ihr gutes 1:1 Spiel. Sie konnte sich immer wieder gegen ihre Gegenspielerin durchsetzen. Auch Jule am Kreis hatte einige gute Möglichkeiten, die aber durch die ruppige Spielweise unterbunden wurde. Sie konnte sich aber auch im späteren Spielverlauf immer besser durchsetzen und der Gegner hatte ihr körperlich wenig entgegenzusetzen. Teilweise waren auch schon schöne Spielabläufe und Anspiele an freie Mitspieler zu sehen. Lotta hat aufmerksam einige Bälle abgefangen, so dass wir zu leichten Toren kamen. Auch Charlotte aus der D-Jugend konnte durch einige gelungene Anspiele glänzen. Gegen Ende des Spiels haben wir dann allen Spielerinnen Spielanteile gegeben und auch die Verletzung von Leni hat den Sieg nicht mehr gefährdet. Das Spiel endete mit einem verdienten 21:12 (11:5) Sieg für die Adler.

Es spielten: Liv, Lotta, Dribi, Lina, Leni, Anouck, Smilla, Jule, Charlotte, Melissa, Lia und Marlene

22.09.2019 Bottrop
12
0123456789001234567890
weibl. C - Jugend
0123456789001234567890
VfL Rheinhausen
12
15.09.2019 Essen
12
0123456789001234567890
SUS Haarzopf Essen
0123456789001234567890
weibl. C - Jugend
12

Ersatzgeschwächt alles gegeben

Unser erstes Saisonspiel am Sonntag in Haarzopf stand leider unter keinem guten Stern. Gleich neun Ausfälle konnten wir nicht kompensieren. Unter der Woche haben sich Ceren und Alija noch im Training eine Bänderdehnung zugezogen. Emily ist am Knie verletzt, Zoey fällt auch mit Bänderverletzung aus und Smilla sowie Liv meldeten sich krank. Dann noch Thea und Emilia privat verhindert. So haben die letzten fünf Mohikaner mit Unterstützung von Tuana und Marlene aus der D-Jugend und Hannah eine Herkulesaufgabe zu bewältigen gehabt. Aufopferungsvoll haben die acht gekämpft und eine gute Abwehrleistung gezeigt, so dass sie sogar 2:1 in Führung gegangen sind. Haarzopf fielen im gebundenen Angriffsspiel kaum Lösungen ein, um unsere Deckung zu überwinden. Und wenn doch, scheiterten sie meist an der hervorragenden Lotta im Tor. Doch im Angriff zwang der Gegner uns zu vielen leichten Ballverlusten und kam dadurch zu vielen Tempogegenstößen. Auch ließ die Kraft zum Ende der ersten Halbzeit nach. So ging es über ein 2:6 mit einem 4:11 in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit stand unsere Abwehr gut und die Mädchen gaben, trotz des hohen Rückstands, nicht auf. Im Angriff zeigten sie über viele gelungene Einzelaktionen und auch über ein schönes gebundenes Spiel, was in der Mannschaft steckt. Allen voran Leni kam durch Einzelaktionen zu Toren und Anouk konnte Jule mehrfach am Kreis gut in Szene setzen. Auch die beiden D-Jugendlichen ließen sich von der Größe der Gegnerinnen nicht abschrecken und konnten sich gefährlich machen. Wir hoffen, das sich bis nächste Woche die Lage durch Rückkehrer in die Mannschaft etwas entspannt.

Es spielten: Lotta, Leni, Anouk, Jule, Lina B., Tuana, Marlene, Hannah

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga