HomewC – Jugend – Spielberichte

Revanche geglückt

Gegen den Tabellen Nachbarn wurde das Hinspiel noch mit 19:14 verloren. Aber dort sah man schon, dass der Gegner für unsere Mädchen nicht unschlagbar ist. Der Ausfall unserer Stammtorhüterin Lotta, die auf einer schulischen Exkursion war, wog schwer. Dana hat sich bereit erklärt, Lotta zu vertreten und nach anfänglicher Nervosität entwickelte sie sich immer mehr durch tolle Paraden zur Matchwinnerin. Vor allem in der zweiten Halbzeit brachte sie die gegnerischen Werferinnen zur Verzweiflung, so dass einige sich schon nicht mehr trauten aufs Tor zu werfen. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein spannendes Spiel. Immer wieder konnten wir mit einem Tor in Führung gehen, doch prompt haben die Essenerinnen das Unentschieden wieder hergestellt. Vor allem Leni und Thea haben immer wieder versucht sich im 1:1 durchzusetzen, was häufig gelang oder dann unsere Kreisläuferinnen Jule und Khadija in Szene zu setzen. Insgesamt wirkte die Mannschaft wacher und es wurden deutlich weniger Fehlpässe gespielt. Vollkommen erschöpft gingen die Mädchen in die Pause. Mit dem Wissen, das meist in der zweiten Halbzeit uns zum Ende hin etwas die Luft ausgeht, wussten wir, dass es schwierig werden würde. Zur zweiten Halbzeit haben wir aus diesem Grund die Deckung defensiver eingestellt und die Außen mehr zur Mitte verdichtet. Mit dem Wissen, das wir in Dana einen sicheren Rückhalt haben und die gegnerischen Außen werfen lassen konnten. Thea hatte die quirlige Kreisläuferin gut im Griff und auch die restlichen Mädchen haben engagiert gedeckt. Mit dem Wissen heute gewinnen zu können, wurden ungeahnte Kräfte mobilisiert und anders als erwartet, sind wir diesmal nicht eingebrochen. Mitte der zweiten Halbzeit haben wir uns sogar auf drei Tore abgesetzt und in der hektischen Schlussphase die Nerven behalten.

Es spielten: Leni 5, Thea 7, Jule 6, Zoey, Smilla, Khadija 1, Dana, Emilia, Emily

06.04.2019 Bottrop
16
0123456789001234567890
wC - Jugend
0123456789001234567890
SUS Haarzopf-Essen
16
17.02.2019 Essen
16
0123456789001234567890
Kettwiger Sportverein
0123456789001234567890
wC - Jugend
16

eine Nummer zu groß

Wie im Hinspiel erwiesen sich die Essener auch in der Rückrunde als eine Nummer zu groß für die Adler-Girls. Bis zur 18. Minute konnte das Spiel mit 6:6 noch offen gestaltet werden, bis dann die Kräfte nachließen. In der Folge zogen die Mädels aus Essen Tor um Tor davon. Besonders die Starke Kreisläuferin der Gastgeber konnte nicht gebremst werden, sodass die Adler-Girls mit einem 6:12 Rückstand in die Kabine gingen. Auch in der zweiten Hälfte konnte an dem Rückstand nicht mehr geändert werden. Der Wechsel von Alija ins Tor, die einen Siebenmeter halten konnte, und Lotta auf Feld brachte zwar noch mal neuen Schwung, konnte die Niederlage jedoch nicht mehr abwenden. Am Ende mussten wir uns mit 28:16 geschlagen geben.

Für die nächsten Spiele wollen wir vor allem in der Abwehr mehr Aggressivität zeigen, sodass wir häufiger zu einfachen Toren kommen.

Es spielten: Lotta (6), Alija, Anouk, Leni (5), Thea (3), Lina, Layla, Emily, Jule (2) und Khadija

tolle kämpferische Mannschaftsleistung

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn war über die gesamte Spielzeit spannend. Ohne Dana, Anouk, Ceren und Alija fielen gleich vier Spielerinnen des älteren Jahrgangs aus. Es halfen dafür aus der D-Jugend Smilla, Layla und Thea aus. Im Angriff waren wir zu statisch und zu nah an der Deckung, so dass Phönix immer wieder zu leichten Ballgewinnen kamen und schnell in den Tempogegenstoß umgeschalteten. Somit stand es nach kurzer Zeit 0:3. Zusätzlich kamen seltsame Schiedsrichterentscheidungen hinzu, die kein flüssiges Spiel zu ließen. Auch mangelte es manchmal an der nötigen Cleverness und Einsatz Abpraller zu erobern oder an zu leichten technischen Fehlern. So entwickelte sich bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. In der Halbzeit haben wir die offensive Deckung des Gegners angesprochen und wollten die Bälle nicht mehr so leicht her geben. Leider konnten wir das im Spiel nicht umsetzen. Die Bälle wurden weiter an den Gegner verschenkt. Nach einem Lattentreffer durch Essen geht der Abpraller wieder an den Gegner und Leni foult die Gegenspielerin beim darauf folgenden Torwurf. Der Schiedsrichter wertete dies zu unrecht als grobes Foulspiel und zeigte Leni rot und Sieben Meter. Der weitere Verlust unserer Spielmacherin schwächte uns noch weiter und Phönix konnte zehn Minuten vor Schluss 11:15 in Führung gehen. Es sah danach aus, dass das Spiel verloren geht. Doch in den letzten zehn Minuten kämpften die Mädchen aufopferungsvoll und unter Führung von Jule holten sie Tor für Tor auf und gingen sogar mit 15: 16 in Führung. Große Jubelstürme brandeten bei den Mädchen auf, als Emilia in der 45. Minuten unser 12. Tor geworfen hat, da es ihr erstes Tor in einem Meisterschaftsspiel war. Doch Phönix schaffte noch eine Minute vor Schluss den Ausgleich.

Torschützinnen

Jule 7, Thea und Khadija je 3, Leni 2, Emilia 1

10.02.2019 Bottrop
16
0123456789001234567890
wC - Jugend
0123456789001234567890
JSG A09 / Phönix Essen
16
03.02.2019 Duisburg
22
0123456789001234567890
HSG Duisburg Süd
0123456789001234567890
wC - Jugend
22

tolle kämpferische Mannschaftsleistung

Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel in Duisburg standen denkbar schlecht, da mit Leni, Anouk(Fieber), Marie, Dana und Lina gleich fünf Spielerinnen ausfielen. Doch es erklärten sich mit Thea, Smilla und Layla drei Mädchen aus der D-Jugend in die Bresche zu springen und selbst Tuana aus der E-Jugend half aus. Da wichtige Leistungsträgerinnen fehlten, mussten nun andere Verantwortung übernehmen, und das taten sie auch. Alija als Mittespielerin hat das Spiel gut gelenkt und konnte auch im Tor überzeugen. Tore konnten wir vorallem über den Kreis erzielen und die Umstellung auf zwei Kreisläuferinnen Mitte der ersten Halbzeit brachte unser Angriffsspiel variabler. Jule und Khadija machten zusammen 13 Tore nach tollen Anspielen der Rückraumspieler. Hier brachte Lotta auch nochmal kurz vor Ende der ersten Halbzeit neuen Schwung ins Spiel. Jule konnte aber auch auf der für sie ungewohnten Position im Rückraum links überzeugen. Auch Layla zeigte eine tolle kämpferische Leistung in der Abwehr und hatte die beste Spielerin von Duisburg gut im Griff. In der zweiten Halbzeit deckten die Duisburgerinnen dann in der Mitte kompakter und ließen unsere Außen frei. Wir schafften es leider nicht häufig genug unsere Außen dann in eine Wurfposition zu bekommen und auch das Umschaltspiel nach eroberten Bällen ist immer noch zu langsam. Doch trotzdem schafften es die Mädchen den Sieg souverän über die Zeit zu bringen und zeigten tollen Einsatz. Besonders erfreulich war es, das eben auch andere Mädchen nach den Ausfällen Verantwortung übernommen haben und sie zeigen konnten, das alle Handball spielen können. Weiter so!

Torschützinnen

Jule 8, Khadija 5, Lotta und Alija je 3, Thea, Ceren und Layla je 1

erster Saisonsieg im Derby

Eine starke erste Hälfte reicht für den ersten Sieg in der Saison für unsere Adler-Girls. In der ersten Halbzeit konnten sich die Mädchen durch eine gut aufgelegte Lotta im Tor und einem schönen Zusammenspiel unserer Rückraumspielerinnen mit einer starken Jule am Kreis ein Polster von 5 Toren erspielen. In Halbzeit zwei ließ die Luft etwas nach und auch die defensivere Abwehr des Gegners stellten uns vor größeren Herausforderungen. In einer spannenden Schlussphase reichte das Polster jedoch aus, sodass das erste Spiel in dieser Saison mit einem Tor gewonnen werden konnte. Schön zu sehen war, dass sich immer mehr Mädchen trauen den Weg zum Tor zu suchen und die Absprache in der Abwehr immer besser wird.

Torschützinnen

Jule 9, Anouk und Leni je 2, Alija 1

01.12.18 Bottrop
13
0123456789001234567890
SC Bottrop
0123456789001234567890
mC - Jugend
13

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga