HomeHygienekonzepte

Dieter - Renz - Halle

https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2018/09/Halle_Dieter-Renz_640-320x240.jpg
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2018/09/Vereinslogo_sehr_klein.jpg
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2018/08/adler_logo-320x214.png
• Mund-Nasenschutzpflicht in der gesamten Halle
• Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden
• Hände beim Betreten desinfizieren
• Abstandsregeln von 1.50 m beachten
• Sportler betreten die Halle durch den Sportlereingang
• Zuschauer über den Haupteingang
• Risikogruppen wird vom Besuch unserer sportlichen Veranstaltungen abgeraten
• Der Zutritt ist für Personen untersagt:
o die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet laut RKI aufgehalten haben
o die Kontakt mit bestätigten Coronainfizierten hatten
o die coronatypischen Symptome gem. den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts haben (Fieber, Schnupfen, Husten, Geschmackssinnveränderung o.ä.)
• Der Zutritt ist nur gestattet, wenn man sich personalisiert und mit seiner Unterschrift die o.g. Punkte ausschließt
• Wir bitten zu beachten, dass die Zuschauerkapazität durch die Abstandsregeln stark eingeschränkt ist. Sobald die Höchstzahl erreicht ist, werden keine Zuschauer mehr eingelassen
• Wir behalten uns vor, Zuschauer mit Erkältungssymptomen den Zutritt zur Halle zu verweigern

Gustav - Ohm - Halle

• Pro Aktiven ist ein Zuschauer zugelassen.
• Zutritt in die Halle durch den Mittelgang (Einbahnstraßensystem).
• Nach Hallenzutritt sind die Hände zu desinfizieren.
• Das Einbahnstraßensystem und die Maskenpflicht sind durch Schilder vom Trainer zu kennzeichnen (werden zur Verfügung gestellt).
• Mund- und Nasenschutzpflicht (Zuschauer dürfen selbigen am Sitzplatz abnehmen, Sportler an der Auswechselbank).
• Es gilt eine Personalisierungspflicht beim Betreten der Halle!
• Nach Spielende müssen die Sportler mit Mund- und Nasenschutz zügig die Kabinen aufsuchen.
• Verlassen werden muss die Halle durch den rechten Kabinengang und die erste Kabine.
• Der Eingangsbereich der Halle ist freizuhalten bzw. zügig zu verlassen.
• Die beiden linken Kabinen werden für das erste Spiel genutzt. Für das zweite Spiel die beiden rechten und dann im Wechsel so weiter.
• Die Zuschauer eines nachfolgenden Spiels dürfen die Halle erst betreten, wenn sowohl die Aktiven als auch die Zuschauer des vorherigen Spiels die Halle verlassen haben.
• Die Spieler eines nachfolgenden Spiels dürfen sich in den zugewiesenen Kabinen umziehen. In diesen müssen sie so lange warten, bis sowohl die Aktiven als auch die Zuschauer des vorherigen Spiels die Halle verlassen haben.
• Die Mannschaftsbetreuer dürfen die Halle direkt betreten, um den Spielbericht vorzubereiten und um ihre Spieler zum richtigen Zeitpunkt in die Halle zu lassen.
• Die Notausgangtüren sind ggf. zu Lüftungszwecken zu öffnen. Wird dies nicht getan, ist ein Stoßlüften zwischen den Spielen zwingend erforderlich!
• Der Trainer hat unter den Eltern für Ordner zu werben, die für das Einhalten der beschriebenen Regeln verantwortlich sind.
• Der Trainer verlässt als letzter die Halle und prüft ob ggf. viel benutzte Dinge (z.B.: Türklinken etc.) desinfiziert werden müssen.
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2018/09/Halle_Gustav-Ohm_640-320x240.jpg
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2018/09/Vereinslogo_sehr_klein.jpg
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2018/08/adler_logo-320x214.png

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga