Home1. Damen – Spielberichte 21/22

10.03.2022 Bottrop
26
0123456789001234567890
HSV Dümpten
0123456789001234567890
1. Damen
26

Niederlage im Nachholspiel

DJK Adler 07 Bottrop : HSV Dümpten 23:26 (13:10)

Die Zahl der Nachholspiele wird leider immer größer, sodass wir die Damen vom HSV Dümpten donnerstagabends um 20:30 Uhr empfingen. Zu so später Stunde erwischten wir den deutlich besseren Start, gingen direkt in Führung und zeigten eine schöne erste Halbzeit. Im Tempospiel hatten wir die Nase vorn und hinten glänzte erneut unsere Torhüterin. Unsere Abwehr agierte gut und stellte die Tabellenzweiten aus Dümpten immer wieder vor Herausforderungen. Mit drei Toren Differenz trennten wir uns zur Pause (13:10).

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild leider vollkommen. Wir verschliefen die ersten Minuten, waren unkonzentriert und durch technische Fehler auf unserer Seite brauchten unsere Gäste lediglich 2 Minuten, um den Spielstand wieder auszugleichen und weitere anderthalb Minuten, um selbst die Führung zu übernehmen, die wir ihnen bis zum Ende nicht mehr streitig machen konnten. Mit Umstellung der Dümptener Abwehr fehlte es uns an Ideen und Durchsetzungsstärke, doch kämpften wir gemeinsam bis zum Abpfiff weiter. Trotz angespannter Personalsituation und einer kleinen Punkte-Durststrecke lassen wir uns die gute Stimmung im Team nicht nehmen.

#gewinnen als Team #verlieren als Team

HSG Adler Haan II : DJK Adler 07 Bottrop 30:28 (18:15)

Es liegen holprige Wochen hinter uns. Ein zweiter Trainerverlust und eine Zwangspause aufgrund von Coronafällen in den eigenen Reihen wirbelten uns etwas durcheinander. So stand mit Bettina Kulinski zwar schnell eine Interimstrainerin für uns zur Verfügung, doch kam krankheitsbedingt kaum eine Trainingseinheit zustande. In Anbetracht einer zweiten Krankheitswelle fielen erneut kurzfristig Spielerinnen aus. Doch trotz aller widriger Umstände fuhren wir zu unserem ersten Spiel nach 4 Wochen zu den Damen aus Haan, unseren direkten Tabellennachbarn.
Ein Dank geht hier an die Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft, die und so klasse unterstützt haben!

Wir starteten gut in die Partie, gingen direkt in Führung und konnten diese über 14 Minuten halten. Doch dann gelang es den Gastgeberinnen, das Spiel bis zur Halbzeit zu einem 18:15 zu ihren Gunsten zu drehen. In der Pause sammelten wir neue Kräfte, bewiesen dann wirklichen Kampfeswillen und Teamgeist. Eine sehr gute Leistung unserer beiden Torhüterinnen legte den Grundstein.
Acht Minuten hielten wir unser Tor frei, schafften dreimal den Ausgleich und gingen kurzzeitig noch einmal in der 57. Minute mit einem Tor in Führung.
Es sollte dann leider nicht mehr für uns reichen, und doch können wir mit unserer Leistung und unserem Einsatz zufrieden sein.
Schon am Donnerstag geht es mit einem Nachholspiel gegen HSV Dümpten für uns weiter.

05.03.2022 Langenfeld
28
0123456789001234567890
HSG Adler Haan II
0123456789001234567890
1. Damen
28
29.01.2022 Langenfeld
28
0123456789001234567890
SG Langenfeld
0123456789001234567890
1. Damen
28

Was war denn da los?

SG Langenfeld : DJK Adler 07 Bottrop 31:28 (20:13)

Trotz unseres Siegs im Saisonauftakt gegen die Damen der SG Langenfeld konnten diese sich im Verlauf der Hinrunde an die Tabellenspitze setzen. Und so waren wir gewarnt, dass es schwer für uns werden könnte.
Die ersten Spielminuten zogen irgendwie komplett an uns vorbei, als wären wir noch gar nicht in Langenfeld angekommen. Bei einen 4:0 Rückstand in der vierten Minute nahmen wir bereits die erste Auszeit, um uns wieder in die Spur zu holen. Es zeigte Wirkung, doch die Tordifferenz blieb bestehen. Weiterhin bereitete uns das Spiel große Probleme, sodass Langenfeld in der zweiten Viertelstunde der ersten Halbzeit davonzog. Zwischenzeitlich lagen wir sogar mit 9 Toren hinten, in die Pause ging es mit 20:13.
Ein Rückstand hat uns noch nie entmutigt, und genau mit dieser Einstellung und neuem Siegeswillen kamen wir zurück für die zweite Hälfte. Mit sehr starken 10 Minuten kämpften wir uns auf ein 22:20 zurück. Leider konnten wir das Spiel nicht mehr drehen, dennoch aber die zweite Halbzeit für uns entscheiden und somit zeigen, dass mit uns absolut zu rechnen ist.

Auswärtssieg!

ETB SW Essen : DJK Adler 07 Bottrop 23:33 (12:16)

Am Sonntagmorgen zu Gast beim ETB SW Essen konnten wir in einem schönen Spiel zwei weitere Punkte einfahren.

Wir starteten sehr gut in die Partie und gingen schnell mit 5 Toren in Führung. Bis auf eine daraufhin folgende kürzere Phase, in der wir den Gegner wieder auf zwei Tore herankommen ließen, unterliefen uns weit weniger technische Fehler als in der vergangenen Woche. Besonders zu Beginn der zweiten Halbzeit, mit 6 Toren in Folge unsererseits, sorgten wir dafür, dass unser Sieg nie in Gefahr geriet. Mit einer stark auftretenden Abwehr zwangen wir die Essenerinnen zu Fehlpässen und einigen unsicheren Torabschlüssen, die unsere Torhüterinnen sicher entschärfen konnten. Im Angriff gelangen uns neben dem Tempospiel auch neue Abläufe aus dem gebundenen Spiel und so konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Trainer und Zuschauer überzeugen.

Schon am Dienstagabend treten wir wieder an, in einem Nachholspiel gegen HSG am Hallo, wo wir die nächsten Punkte klauen wollen.

23.01.2022 Essen
33
0123456789001234567890
ETB SW Essen
0123456789001234567890
1. Damen
33
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/01/damen_2122_220123.jpg

Auswärtssieg!

ETB SW Essen : DJK Adler 07 Bottrop 23:33 (12:16)

Am Sonntagmorgen zu Gast beim ETB SW Essen konnten wir in einem schönen Spiel zwei weitere Punkte einfahren.

Wir starteten sehr gut in die Partie und gingen schnell mit 5 Toren in Führung. Bis auf eine daraufhin folgende kürzere Phase, in der wir den Gegner wieder auf zwei Tore herankommen ließen, unterliefen uns weit weniger technische Fehler als in der vergangenen Woche. Besonders zu Beginn der zweiten Halbzeit, mit 6 Toren in Folge unsererseits, sorgten wir dafür, dass unser Sieg nie in Gefahr geriet. Mit einer stark auftretenden Abwehr zwangen wir die Essenerinnen zu Fehlpässen und einigen unsicheren Torabschlüssen, die unsere Torhüterinnen sicher entschärfen konnten. Im Angriff gelangen uns neben dem Tempospiel auch neue Abläufe aus dem gebundenen Spiel und so konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Trainer und Zuschauer überzeugen.

Schon am Dienstagabend treten wir wieder an, in einem Nachholspiel gegen HSG am Hallo, wo wir die nächsten Punkte klauen wollen.

23.01.2022 Essen
33
0123456789001234567890
ETB SW Essen
0123456789001234567890
1. Damen
33
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/01/damen_2122_220123.jpg
16.01.2022 Bottrop
28
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
TG 81 Düsseldorf
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/01/IMG-20220116-WA0000.jpg

Siegreicher Start ins neue Jahr

Am Sonntagnachmittag hatten wir nach langer Spielpause die Damen von TG 81 Düsseldorf zu Gast. Wir gingen als Favoriten ins Spiel und konnten dieser Rolle in den ersten Minuten auch durchaus gerecht werden. Wir erspielten uns schnell eine Führung, doch wurden dann etwas nachlässiger, uns unterliefen mehr Fehler und wir ermöglichten den Gästen somit, zur Pause auf zwei Tore zu verkürzen.

In der zweiten Halbzeit steigerten wir uns und konnten uns kurzzeitig bis auf eine 9-Tore-Führung absetzen. Der Sieg kam nie mehr in Gefahr, auch wenn wir zum Ende der Partie etwas unsere Kräfte schonten. Mit einem trotzdem deutlichen 28:23 Sieg starteten wir somit wieder erfolgreich vor heimischem Publikum in das neue Jahr.

05.12.2021 Bottrop
22
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
MTV Rheinwacht Dinslaken
22

Unglückliche Niederlage

Im letzten Heimspiel des Jahres mussten wir erstmalig eine Niederlage vor heimischem Publikum einstecken – und das denkbar unglücklich.

Schon früh in der Partie gerieten wir bei einem 4:8 in einen deutlichen Rückstand, da wir erneut zu viele technische Fehler im Angriff machten. Doch wir kämpften uns als Team zurück und so erreichten wir noch mit dem Pausenpfiff den Ausgleich.

Auch in der zweiten Hälfte wollte es nicht so richtig gut laufen wir uns, wir vergaben weiterhin zu viele Chancen und erlaubten es den Damen aus Essen, die unsere Fehler zu nutzen wussten, sich erneut in Führung
zu spielen. Auch die erneut spannende Schlussphase ähnelte den letzten Sekunden der ersten Halbzeit. Kurz vor Abpfiff netzten wir ein letztes Mal ein, freuten uns schon über den einen gesicherten Punkt und wurden
dann bitter enttäuscht, weil das Tor aufgrund eines angeblichen technischen Fehlers nicht gewertet wurde.

Zu Hause weiterhin ungeschlagen

Nachdem wir coronabedingt einen Spieltag aussetzen mussten, durften wir an diesem Sonntag die Damen aus Dinslaken in eigener Halle empfangen.
Aufgrund der Tabellenposition gingen wir als Favoriten ins Spiel und hatten uns vorgenommen, uns in unserer häufig noch zu hohen Fehlerquote zu verbessern und weiterhin als starkes Team aufzutreten.

In der ersten Halbzeit taten wir uns gegen die robust auftretenden Dinslakenerinnen noch recht schwer, sodass es bei einem ausgeglichenen Ergebnis verblieb, doch in der zweiten Halbzeit konnten wir uns deutlich
steigern und unserer Chancen konsequenter nutzen. Verstärkt durch eine starke Torhüterleistung wurde das Ergebnis mit ablaufender Zeit immer deutlicher und der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

05.12.2021 Bottrop
17
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
MTV Rheinwacht Dinslaken
17
07.11.2021 Wermelskirchen
14
0123456789001234567890
Wermelskirchener TV
0123456789001234567890
1. Damen
14

Verpasste Chance

Zum Spiel gegen den Tabellenführer stand uns die weiteste Fahrt der Saison bevor – bis nach Wermelskirchen. Trotz einiger personeller Ausfälle war der Anreiz dadurch umso höher, die Punkte den weiten Weg mit nach Hause zu nehmen und uns in der Tabelle weiter nach vorne zu schieben.

Leider kamen wir schwer in die Partie, die lange Minuten torlos blieb, das Halbzeitergebnis von 5:5 spricht eigentlich für sich. Wir spielten unsere gewohnt gute Abwehr mit super aufgelegter Torfrau, und konnten diese Power dennoch nicht auf das Angriffsspiel übertragen. Es gelang uns zu selten, unsere Ideen umsetzen und so ließen wir uns zwar nie abschütteln, liefen dem Spielstand aber in der zweiten Halbzeit immer hinterher. Daran werden wir arbeiten, um im Rückspiel für eine Überraschung zu sorgen.

Souveräner Sieg

Nach der Herbstpause hatten wir die Zweitvertretung der HSG Adler Haan zu Gast.

Wir starteten gut ins Spiel, doch dann ließ die Konzentration etwas nach. Durch eigene Fehler gaben wir den Gegnerinnen die Chance, sich ihrerseits mit einer 3-Tore-Führung abzusetzen. Wir ließen uns nicht unterkriegen und durch eine geschlossene mannschaftliche Leistung kämpften wir uns eine Führung zurück, die wir dann leider erneut nicht bis zur Pause halten konnten (12:12).In der zweiten Hälfte lief es besser für uns, die neue Führung gaben wir bis zum Schluss nicht mehr ab und feierten unseren nächsten Saisonsieg, der uns an den dritten Tabellenplatz setzt.Kommende Woche sind wir beim Tabellenführer in Wermelskirchen zu Gast und sind sehr motiviert, auch dort Punkte einzufahren.

31.10.2021 Bottrop
22
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
HSG Adler Haan 2
22
10.10.2021 Krefeld
24
0123456789001234567890
Bayer Uerdingen
0123456789001234567890
1. Damen
24

Unnötige Auswärtsfahrt

Lange war unklar, ob das Spiel bei den Damen von Bayer Uerdingen überhaupt stattfinden wird, da diese die ersten beiden Saisonspiele bereits abgesagt hatten. Doch gegen uns wollten sie scheinbar antreten und so reisten wir am Sonntag nach Krefeld, um gegen die Zweitvertretung aus der Kreisliga anzutreten.
Ob der scheinbaren Unnötigkeit dieser Begegnung und auf rutschigem Hallenboden, starteten wir unkonzentriert und mit wenig Motivation ins Spiel. Dazu unterliefen uns in ungewohnter Aufstellung zu viele technische Fehler. Nach einem kurzen Wachrütteln verlief die zweite Hälfte dann besser. Es gelangen immer wieder schöne Kombinationen und durch mehr Tempospiel unsererseits, konnten unsere müde gewordenen Gastgeberinnen nicht mehr mithalten. Die Punkte gingen somit an uns – zumindest vorläufig. Bei einem Rückzug der Mannschaft, der absehbar ist, würde das Spiel aus der Wertung genommen.

Souveräner Sieg

Am Sonntag hatten wir die zweite Mannschaft der Bergischen Panther zu Gast. Von Anfang an dominierten wir das Spiel und hielten mit einer starken Abwehrleistung die Gegnerinnen in Schach. So gelangen den Panthern in der ersten Halbzeit fast nur Tore vom Siebenmeterpunkt.

Die technischen Fehler, die uns in der ersten Hälfte noch unterliefen, konnten wir in der zweiten Halbzeit reduzieren und neben einer weiterhin stabilen Abwehr auch mit schönen Aktionen im Angriff punkten. Mit einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung konnten wir uns somit die nächsten zwei Punkte sichern.

03.10.2021 Bottrop
19
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
Bergische Panther II
19
26.09.2021 Mülheim
27
0123456789001234567890
HSV Dümpten
0123456789001234567890
1. Damen
27

Ärgerliche Niederlage

In unserem ersten Auswärtsspiel bei den Damen des HSV Dümpten konnten wir leider nicht an den super Auftakt der letzten Woche anknüpfen.

In der ersten Halbzeit lief so gar nichts zusammen. Durch mindestens 16 Fehlwürfe, viele technische Fehler und eine zu harmlose Abwehrarbeit gerieten wir sofort in einen Rückstand, den unsere Gastgeberinnen bis zu einem 16:10 zur Halbzeit ausbauen konnten.

Wir ließen uns davon nicht unterkriegen und zeigten in der zweiten Halbzeit ein anderes Bild: mit einer kämpferischen Leistung gelang es uns tatsächlich, nicht nur 6 Tore Rückstand aufzuholen, sondern auch mit einem Tor in Führung zu gehen. Wir agierten aggressiver in der Abwehr und hielten ein hohes Tempo aufrecht. Nur unsere Chancenverwertung ließ noch Luft nach oben, und die Dümptenerinnen nutzten diese Chance, um wenige Minuten vor Schluss erneut in Führung zu gehen. Denkbar unglücklich ging das Spiel damit für uns aus, doch mit der Einstellung der zweiten Halbzeit zeigte unser Trainer sich deutlich zufrieden. Jetzt heißt es die nächsten Trainingseinheiten zu nutzen, um an unseren Fehlern zu arbeiten.

Gelungener Saisonauftakt

Am ersten Spieltag nach einer langen Corona-Pause hatten wir die Damen der SG Langenfeld zu Gast, die als Favorit ins Spiel gegangen sind. Personell und verletzungsbedingt etwas gebeutelt, aber mit Unterstützung unserer zweiten Mannschaft, schafften wir vor heimischem Publikum eine Überraschung.

Nach recht ausgeglichenem Start gelang es uns bis nach 20 Minuten, einen 4-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Doch Langenfeld nutzte unsere Fehler und so konnten wir leider die Führung bis zur Pause nur mit einem Tor Differenz aufrechterhalten.

Der Start in die zweite Halbzeit lief deutlich holpriger und wir gerieten in einen drei-Tore-Rückstand. Durch eine kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft, insbesondere gestärkt durch ein klasse Auftreten unserer Torhüterin Hannah Mandrysch, konnten wir in der 44.Minute erneut ausgleichen und schließlich kurz vor Spielende wieder in Führung gehen. Diese gaben wir nicht mehr ab und konnten uns somit über einen Sieg zum Saisonauftakt freuen.

In der nächsten Woche sind wir bei den Damen des HSV Dümpten zu Gast, die noch kein Saisonspiel absolviert haben.

19.09.2021 Bottrop
19
0123456789001234567890
1. Damen
0123456789001234567890
SG Langenfeld
19

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga