Home1. Herren – Spielberichte 21/22

doppelter Punktgewinn mit Einstand

An einem ungewohnten Heimspieltag (scheinbar wurde mit dem Einsteuern der Jugend der ursprüngliche Plan über den Haufen geworfen) empfingen wir den TV Biefang.

Da die Jungs in der Vorwoche gegen den bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenführer aus Vorst deutlich gewinnen konnten, waren wir gewarnt und stellten uns auf ein schweres Stück Arbeit ein.

Entsprechend unserer Befürchtung lagen wir nach 2 Minuten mit 0:2 hinten. Diesen konnten wir in Minute 5 egalisieren und es entwickelte sich bis zur Halbzeit ein spiel auf Augenhöhe. Wir konnten uns zwar auf 4 Tore absetzen, aber es gelang uns nicht die Gäste aus Oberhausen abzuschütteln. Nach 12 Minuten erhielt Biefang eine rote Karte, nachdem der gegnerische Spieler Max bei einem Gegenstoß in vollem Tempo unglücklich ein Bein stellte.

In der zweiten Halbzeit wurden dann früh die Weichen auf Sieg gestellt. In Minute 31. gelang den Biefangern der zwölfte Treffer zum zwischenzeitlichen 16:12 für uns. Anschließend schafften wir es mit einer konsequenten Deckung und dank eines gute aufgelegten Mike im Tor, die nächsten 12 Minuten ohne Gegentor zu bleiben. Dem gegenüber standen 6 eigene Treffer. Man sollte meinen, dass Biefang gebrochen war und wir das Spiel locker hätten runter spielen können. Dem war aber nicht so. Wir leisteten uns einen Hänger und Biefang ließ nicht locker. So konnten die Gäste auf 22:16 verkürzen. Nach einer Auszeit von uns lief es wieder besser. Wir konnten uns Stück für Stück weiter absetzen und das Spiel im End verdient mit 30:21 gewinnen.

Besonders erfreulich und frenetisch gefeiert wurde der Einstand von unserem letzten Neuzugang Robin Winter. Der junge Torhüter entschied sich vor der Saison für einen Wechsel zu uns. Er kam mit einem noch nicht vollständig auskurierten Kreuzbandriss zu uns, welcher nun verheilt ist und ihm im Punkto Einsatz nicht mehr im Weg steht! Den 7 Meter für den er eingewechselt wurde konnte er zwar nicht entschärfen, aber wir freuen uns schon, ihn bald häufiger im Tor zu sehen und unsere Gegner hoffentlich zur Verzweiflung zu bringen.

Nach dem kommenden spielfreien Wochenende geht es für uns am 27.11. um 19:30 Uhr (wer genehmigt solche unchristlichen Anwurfzeiten?!) in Straelen um Wiedergutmachung für letzte Saison.

Es spielten: Philipp, Simon St., Jonas K., Calvin, Adrian, Nico, Max, Robin Wo., Ben, Jonas St. und Henry sowie Lukas, Mike und Robin Wi. im Tor.

14.11.2021 Bottrop
21
0123456789001234567890
1. Herren
0123456789001234567890
TV Biefang
21
06.11.2021 Dinslaken
31
0123456789001234567890
MTV Rheinwacht Dinslaken 2
0123456789001234567890
1. Herren
31

Auswärtssieg zur ungewohnten Zeit

Für uns ging es am Samstagabend zur MTV Rheinwacht Dinslaken 2. Zur ungewohnten Zeit um 19:00 wollten wir die nächsten Punkte einfahren.

Mit einer fast vollen Bank starteten wir gut in die Partie. Dinslaken hielt jedoch gut dagegen und es entwickelte sich ein Spiel, in welchem wir uns leider nicht kontinuierlich weiter absetzen konnten. So führten wir nach knapp 12 1/2 Minuten 8:3, ließen Dinslaken jedoch nach 25 1/2 Minuten auf 13:10 heran kommen. Nach einem kurzen Zwischenspurt konnten wir jedoch mit einem 17:11 die Pause einläuten.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich wie die erste Halbzeit recht ausgeglichen. Unseren herausgespielten Vorsprung konnten wir gut verwalten und spielten unseren Stiefel herunter. Gefühlt war das Spiel relativ knapp, obwohl fast durchgehend mit 6 bzw 7 Toren in Front lagen.

Ausschlaggebend für den Sieg war einmal mehr unsere Abwehr in Verbindung mit einem äußerst gut aufgelegtem Mike im Tor. Vorne muss man Ben und Philipp besonders lobend erwähnen, gegen die die Dinslakener kaum ein Mittel fanden.

Jetzt heißt es sich auf das kommende Wochenende zu fokussieren um gegen den TV Biefang, die am Wochenende mit 7 Toren Vorsprung gegen die ungeschlagenen Jungs aus Vorst gewinnen konnten, die zwei Punkte in Bottrop zu behalten.

Es spielten: Philipp, Simon St., Jonas K., Calvin, Adrian, Viktor, Max, Robin, Ben, Jonas St. und Henry sowie Lukas und Mike im Tor

Souveräner Auftritt

Am Wochenende hatten wir die Jungs vom TuS Xanten zu Gast. Die Gäste stehen zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, verloren jedoch einige Spiele sehr knapp. Von daher gingen wir mit einer gewissen Vorsicht, aber auch mit genügend Selbstvertrauen in das Spiel.

In den ersten 3 Minuten hatte man das Gefühl, dass wir uns mit Xanten gegenseitig egalisierten. Knappe 3 1/2 Minuten dauerte es, ehe wir das erste Tor erzielen konnten. Man dachte bis zum 4:1, dass der Knoten nun geplatzt sei. Jedoch konnte Xanten nach 8 1/2 Minuten auf 4:3 verkürzen. Dies schien für uns wie ein Weckruf gewesen zu sein. Wir schalteten ein paar Gänge hoch und konnten uns mit einem 8:0 Lauf auf 12:3 absetzen. Bis zur Halbzeit gelang es zwar Xanten noch einmal etwas heran zu kommen, jedoch sah der Pausenstand von 14:7 noch immer sehr gut für uns aus.

Das Spiel setzte sich in der zweiten Halbzeit beinahe simultan zu dem ab der 9. Minute fort. Wir konnten Tor um Tor davon ziehen und spielten unseren Stiefel sehr souverän herunter. Der Endstand von 34:16 spiegelte unsere Einstellung von vor dem Spiel sehr gut wieder. Wir haben den nötigen Ernst an den Tag gelegt und sind unserer Linie treu geblieben.

Ausschlaggebend für den Sieg war bei nur 16 Gegentoren einmal mehr unsere kompakte und gute Deckung. Ebenso konnte Mike im Tor viele Bälle parieren. Auch Lukas der Mitte der zweiten Halbzeit unseren Kasten sauber hielt konnte sich nahtlos einreihen. Erfreulicher Nebenaspekt ist auch, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Alles in allem war der Trainer mit dem Spiel sehr zufrieden und wir blicken positiv gestimmt auf unsere nächste Aufgabe: MTV Rheinwacht Dinslaken 2.

Es spielten: Philipp, Simon St., Calvin, Adi, Nico, Viktor, Max, Robin, Ben und Jonas St. sowie Mike und Lukas im Tor.

31.10.2021 Bottrop
16
0123456789001234567890
1. Herren
0123456789001234567890
TuS Xanten
16
10.10.2021 Bottrop
23
0123456789001234567890
SC Bottrop
0123456789001234567890
1. Herren
23

Derbysieger!

Gegen den SC Bottrop im Derby konnte es nur eine Zielvorgabe geben: den Derbysieg!

In einem mit Sicherheit nicht hochklassigem Spiel konnten wir vor guten 200 Zuschauern diese Zielvorgabe jedoch erfüllen. Positiv zu vermerken ist allerdings, dass unsere Einstellung auf jeden Fall die richtige war! Die Jungs vom SC warfen alles in die Waagschale und so kam es dazu, dass unsere spielerische Klasse leider weitestgehend auf der Strecke blieb. Dazu kamen in der Abwehr während der ersten Halbzeit hier und da zu viele Unkonzentriertheiten auf, die dem SC zu einfache Tore aus der zweiten Reihe bescherten. Dadurch ging es mit einem Unentschieden und einem Mann weniger auf dem Feld in die Halbzeit.

In der Halbzeit wurden die richtigen Worte für unsere Defensive gefunden. Diese wurde umgestellt und der Gegner musste von nun an wesentlich mehr für die eigenen Tore arbeiten. Des Weiteren zogen wir unser Tempospiel an und konnten uns dadurch zwischenzeitlich leicht absetzen. Jedoch schaffte es der SC noch einmal auf 2 Tore zu verkürzen. Als der Gegner grade anfing zu glauben, dass eventuell noch mehr drin ist, drehte unser Capitano Philipp auf! Nach einem Ballgewinn setzte er sich zunächst gegen 2 Gegenspieler im Tempospiel durch, ehe er den daraus resultierenden Anwurf abfangen konnte. Passend dazu gelang es Lukas einen 7 Meter zu entschärfen! Dadurch zogen auch die anderen noch einmal das Tempo an und wir konnten das Derby im End verdient mit 6 Toren Differenz für uns entscheiden!

Es spielten: Philipp, Simon St., Jonas K., Calvin, Adrian, Nico, Viktor, Max, Robin, Ben, Jonas St. und Henry sowie Mike und Lukas im Tor.

Kampfbetontes Spiel endet mit Sieg

Gegen den TuS Lintfort wollten wir unbedingt wieder doppelt punkten.

Dem sieg ging in einem nicht ganz einfachen Spiel ein hartes Stück Arbeit voraus. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang es uns, dass wir uns eine 3 Tore Führung erspielen konnten. Diese konnten wir uns bis zum Halbzeitpfiff auf 5 Tore ausbauen. Lintfort, die noch kein Punkt holen konnte, wehrte sich nach Kräften und bescherte uns ein kampfbetontes Spiel.

Anfang der zweiten Halbzeit konnten wir uns noch einmal auf 7 Tore absetzen, was die Gäste aber wieder ausgleichen konnten. Im End war es ein ständiges hin und her und wir konnten Lintfort trotz diverser Zeitstrafen auf beiden Seiten durchgehend auf Abstand halten. Am Endergebnis vom 25:21 merkt man, dass wir noch Ausbaumöglichkeiten haben. was die Ruhe im Spiel bei Führung angeht.

Am kommenden Sonntag geht es für uns im Derby gegen den SC und wir würden uns natürlich freuen, wenn möglichst viele Zuschauer in rot den Weg in die Berufsschule finden!

Es spielten: Philipp, Simon St., Jonas K., Calvin, Nico, Viktor, Max, Robin, Ben, Jonas St. und Henry sowie Mike und Lukas im Tor.

03.10.2021 Bottrop
21
0123456789001234567890
1. Herren
0123456789001234567890
TuS Lintfort
21
19.09.2021 Bottrop
37
0123456789001234567890
Turnerb. Oberhausen
0123456789001234567890
1. Herren
37

Erfolgserlebnis mit Schluckauf

Nach der ärgerlichen Auftaktniederlage gegen Issum, gab es heute nur eine Mission: Ab in die Erfolgsspur und nach den ersten Punkten greifen!
Ein anfangs stark umkämpftes Spiel schwang dabei immer mehr in Richtung der Adleraner, die ihre Gegner durch blitzschnelles Umschaltspiel überrumpelten und in der Abwehr durch couragiertes Miteinander zu technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten zwangen. In Folge dieser konsequenten Leistung, wuchs die Bottroper Führung über ein 5:11 (15.) stetig und eine euphorische erste Halbzeit endete schließlich mit 22:11.
Die Euphorie wurde allerdings prompt in der Kabine vergessen. Der zweite Halbzeitstart wurde verschlafen, die Oberhausener, die sich nicht aufgegeben hatten, erzielten vier schnelle Tore und ließen dem Trainerteam keine andere Möglichkeit, als nach zwei Minuten eine schnelle Auszeit zu nehmen. Ruhe musste rein ins Bottroper Spiel, ohne sich dabei zu nervösen Fehlern verleiten zu lassen. Dennoch folgte eine zähe und viel zu spannende zweite Spielphase, in der der Gegner immer wieder über die beiden treffsicheren Außen zum Torerfolg kam und den Vorsprung somit zwischenzeitlich auf vier Tore zum 26:30 (50.) schrumpfen ließ. Die Adleraner konnten schlussendlich jedoch die nötige Konzentration bewahren und zum Ende hin den Vorsprung wieder auf neun Tore wachsen lassen, sodass ein 28:37 Auswärtserfolg verbucht werden konnte.
Der wichtige erste Erfolg kommt also mit einem kleinen Beigeschmack. 30 Minuten zum Träumen schlossen sich 30 Minuten zum Vergessen an. Dem unglücklichen Spielverlauf können wir trotzdem viel Positives abgewinnen. Während die erste Halbzeit durch ihre handballerische Klasse bestach, lieferten die jungen Adleraner danach die nötige Abgeklärtheit, selbst in Phasen von (selbstgemachten) Problemen.
Den ersten Erfolg gefeiert, geht es nächsten Sonntag gegen den TuS Lintfort direkt weiter, um mit Rückenwind auch den ersten Heimsieg zu verbuchen.

Es spielten: Philipp, Viktor, Simon St., Simon K., Jonas K., Calvin, Nico, Max, Robin, Ben, Jonas St. und Henry sowie Lukas und Adrian im Tor

Ärgerliche Niederlage

Das erste Saisonspiel nach der Coronapause wollten wir mit unserem neuen Trainer Holger Kulinski unbedingt gewinnen. Zu Gast hatten wir direkt einen unangenehmen Gegner – den TV Issum.

Wir starteten gut in die Partie und es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. Es gelang uns mit einer 2 Tore Führung in die Halbzeit zu gehen.

Leider sollte in der zweiten Halbzeit eine Wende kommen. Nicht nur das die Verbindung vom Laptop zum NuLiga Server ausfiel, was eine mehrminütige Unterbrechung bedeutete, sondern auch in unserem Spiel gab es einen Bruch. Viel zu viele kleine Fehler, die Issum konsequent bestrafte und viel zu viele frei verworfene Bälle (wie viele verworfene 7 Meter schreiben wir mal lieber nicht). Grund dafür war unter anderem der zweite Issumer Torwart, der uns zum Verzweifeln brachte.

„Kämpferisch hat die Mannschaft alles gegeben – da kann man ihr keinen Vorwurf machen.“ so Holger nach dem Spiel.

Zutreffend auch das Zitat von Nico „das Spiel hat Issum nicht gewonnen – sondern wir haben das Spiel verloren.“

In diesem Sinne heißt es jetzt für uns, sich auf das Spiel am Sonntag gegen TBO vorzubereiten um dort die ersten Punkte einfahren zu können.

Es spielten: Philipp, Simon St., Simon K., Jonas K., Calvin, Nico, Viktor, Max, Robin, Ben, Jonas St. und Henry sowie Lukas im Tor.

19.09.2021 Bottrop
28
0123456789001234567890
1. Herren
0123456789001234567890
TV Issum
28

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga