HomewB – Jugend – Spielberichte 20/21

27.09.2020 Bottrop
23
0123456789001234567890
weibl. B - Jugend
0123456789001234567890
DJK Tura 05 Dümpten
23

Keine Chance gegen klar bessere Mülheimerinnen!

Mit zwei Siegen im Gepäck stand, laut Tabelle, ein Spitzenspiel Erster gegen Zweiter an. Doch die Mülheimerinnen machten sehr schnell deutlich, wer heute als Sieger vom Platz geht. Körperlich waren wir deutlich unterlegen, bestand die gegnerische Mannschaft doch größtenteils aus Spielerinnen des älteren Jahrgangs. So zeigte gleich die Halblinke durch zwei Tore aus dem Rückraum, was uns heute erwartet. Schnell stand es nach zehn Minuten 2:10. Im Angriff haben wir kein Mittel gegen die defensive 6:0 Deckung gefunden. Unsere Würfe aus dem Rückraum waren zu harmlos und das Spiel zu behäbig um Spielerinnen in eine freie Wurfposition zu bekommen. Auch fehlte uns auf Grund des klaren Spielverlaufs der starke Siegeswille, der uns in den letzten beiden Spielen ausgezeichnet hat. In der Abwehr kamen wir nicht an den Ball und konnten so auch nicht zu einfachen Tempogegenstoßtoren gelangen. Gerade die Linksaußen aus Mülheim hielt uns in der Abwehr sehr beschäftigt. Überall wo sie auftauchte, wurde es sehr gefährlich. Zusätzlich lief sie einen Tempogegenstoß nach dem anderen. Trotz der klaren Unterlegenheit haben wir nicht aufgehört zu kämpfen und mitzuspielen. Das führte zu der ein oder anderen sehenswürdigen Torchance. Zeitweise konnten wir ein schnelles Angriffsspiel etablieren, um Spielerinnen in eine Wurfposition zu bekommen. Auch das Spiel mit zwei Kreisläuferinnen am Ende brachte leider nicht mehr Erfolg ein.

Aber die Mülheimerinnen sind in dieser Saison auch kein Maßstab. Wir werden weiter unter der Woche gut trainieren und dann gegen die HSG Duisburg-Süd am nächsten Wochenende hoffentlich wieder ein spannenderes Spiel zeigen.

Es spielten: Liv, Anouk 1, Charlotte, Lotta 1, Smilla, Lina, Leni 3, Lina, Fee, Jule 1, Thea 4

Erfolgreich in die Saison gestartet!

Die Mädchen waren nach der langen Zeit ohne Wettkampf sichtlich nervös vor dem Spiel wie das Abenteuer B-Jugend so wird. Auch mit dem Wissen, das wir als junger Jahrgang und mit vielen C-Jugendlichen in den Reihen körperlich in der B-Jugend häufig im Nachteil sein werden. Das galt auch schon gleich gegen den SC, die insgesamt fünf Spielerinnen des älteren Jahrgangs in ihren Reihen hatten. Dazu kam, das kurz vor Spielbeginn unsere Stammkeeperin Liv verletzungsbedingt absagen musste. So teilten sich den Job des Torwarts Lotta, Leni und Lina. Großen Dank an die Drei dafür, vor allem an Lina, die die gesamte zweite Hälfte im Tor stand und alle drei machten ihre Sache gut. Bis zum Stand von 2:2 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Unsere offene Abwehr stand gut und so waren bis zur Halbzeit lediglich sechs Gegentore zu verzeichnen. Nur im Angriff wurde zu behäbig gespielt. Der Ball wurde zu langsam durch die eigenen Reihen gepasst. Und wenn sich doch Chancen boten, war der Abschluss leider nicht konsequent genug. Insgesamt war in der ersten Halbzeit zu wenig Einsatz und Siegeswille zu spüren. Dies wurde in der Zweiten Halbzeit viel besser. Gerade in den ersten Zehn Minuten der zweiten Halbzeit waren die Mädchen hoch motiviert und engagiert. In der Deckung wurde nun eine offensive 3:3 Deckung gespielt, mit der der SC nicht zu Recht kam. Der wurfstarke Rückraum kam nicht mehr zum Abschluss und der Gegner wurde zu Fehlpässen gezwungen. Diese führten zu Tempogegenstößen und einfachen Toren. So gingen wir schnell 7:6 in Führung. Auch im Angriffsspiel wurde der Ball nun schneller gespielt und Chancen herausgearbeitet. Insgesamt aber noch deutlich ausbaufähig. In den nächsten Spielen müssen wir noch an der Fehlerquote arbeiten. Zwar konnten wir gegen Ende das Tempo nicht mehr so hoch halten, doch waren wir konditionell stärker, so das der Sieg am Ende nicht mehr gefährdet war. Garant für den Sieg waren Einstellung und Kampfgeist in der zweiten Hälfte. Mit fünf Torschützinnen konnten wir die Verantwortung auch auf viele Schultern verteilen.

Im nächsten Spiel wartet mit der Etus Wedau ein sehr starker Gegner auf uns, dessen Mannschaft nur aus dem älteren Jahrgang besteht. Da heißt es dann ab der ersten Minute kämpferisch gegen zuhalten.

13.09.2020 Bottrop
16
0123456789001234567890
SC Bottrop
0123456789001234567890
weibl. B - Jugend
16

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga