Home2 Herren Spielberichte 22/23

20.01.2023 Bottrop
24
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
SC Bottrop II
24
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2023/02/derby_sieg_sc_2_23.jpeg

15 gute Minuten reichen zum ungefährdeter Derbysieg

Im zweiten Spiel der Rückrunde stand das vierte und letzte Derby der Saison auf dem Spielplan. Nach dem Unentschieden gegen die Drittvertretung des SC Bottrop wollten wir uns gegen die Zweitvertretung von einer besseren Seite zeigen, was uns auch für 20 Minuten geglückt ist.

Zum Beginn der ersten Halbzeit ist es uns leider nicht gelungen, umzusetzen, was wir uns vorgenommen haben. Zwar sind wir immer wieder zu erfolgreichen Abschlüssen gekommen, allerdings hat waren wir in der anschließenden Rückwärtsbewegung oft etwas zu langsam, wodurch der SC immer wieder zu leichten Toren gekommen ist. So ergab sich eine torreiche Anfangsphase, die der SC besser für sich nutzen konnte (4:7; Minute 7). Im weiteren Spielverlauf haben wir in der Abwehr immer besser ins Spiel gefunden und haben uns zur Mitte der zweiten Halbzeit (15 Minute) die erste Führung erspielt (11:10). In der zweiten Hälfte gelang dem SC aber nicht mehr viel: ideenlos im Angriff und zu passiv in der Deckung.  So konnten wir das Spiel schon vor der Pause für uns entscheiden (21:14 zur Pause).

Mit dieser soliden Führung in der Hinterhand ging es (leider) mit angezogener Handbremse aus der Kabine in die zweite Halbzeit. In der gesamten zweiten Halbzeit fehlte es uns im Angriff an Präzision und wir haben merklich mit geringerem körperlichem Einsatz agiert. Andersherum erging es dem SC nicht viel besser. Viele Angriffe verpufften in der Abwehr oder Wolle bekam im Tor die Chance sich auszuzeichnen –  was er auch tat. Am Ende stand ein ungefährdeter Heimsieg zu Buche (31:24).

Nächste Woche geht es zum Tabellennachbarn aus Styrum. Dort werden wir uns sicherlich steigern müssen, wenn wir etwas Zählbares mit nach Hause nehmen wollen.

Es spielten: Rambo, Timo, Max, Sascha, Matthis, Schlacks, Rambo, Tornado, Daniel, Marius, Jost, Basti, Schaumi und Wolle im Tor.

Viel Verletzungspech im dritten Derby der Saison

Im ersten Spiel der Rückrunde gastierten wir beim Lokalrivalen SC Bottrop III.  SCIII ist eines von nur zwei Teams, die uns in der Hinrunde schlagen konnten: Wir waren also vor der Qualität des Gegners gewarnt, auch wenn dieser bisher eher eine durchwachsene Saison spielt.

Mit einer vollen Bank und der passenden Motivation sind beide Teams in das Duell gestartet. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der SC allerdings immer die Nase ein klein wenig vorn hatte (3:2 Minute 6; 5:4 Minute 12; 10:9 Minute 21). Zwar stand unsere Deckung phasenweise einigermaßen gut, allerdings haben wir es durch zu viele einfache Fehler im Angriff es dem SC immer wieder leicht gemacht, die Führung zu verteidigen.  Dementsprechend gingen wir es nach einer hart umkämpften aber durchaus fairen ersten Halbzeit mit einem Tor Rückstand in die Kabine (13:12).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand unsere Deckung deutlich besser, was dazu führte, dass dem SC in den ersten 15 Minuten nur 4 Tore gelangen und wir uns eine kleine Führung herausspielen konnten (17:18 Minute 46). Leider hat sich anschließend an diese Phase wieder der Fehlerteufel eingeschlichen. Durch viele leichte und vermeidbare Fehler in der Offensive – die der SC dankend annahm –  mussten wir die Führung schnell wieder abgeben (21:19 Minute 51). Die Schlussphase wurde bedauerlicherweise von zwei Verletzungen (beide ohne Fremdeinwirkung) überschattet. Bei einer Abwehraktion ist Sandro blöd gelandet und hat sich dabei (schwer) am Knie verletzt und auf der Gegenseite verletzte sich ein Spieler des SC bei einer Abwehraktion ebenfalls am Knie. An dieser Stelle gute Besser an Sandro und an den Akteur vom SC. Spielerisch hätten die letzten 10 Minuten allerdings kaum dramatischer sein können. Sieben Minuten vor Schluss lagen wir mit drei Toren hinten, was bei diesem doch torarmen Spiel kaum einholbar schien (23:20 Minute 53). Doch in dieser Phase stand unsere Abwehr wieder sehr gut und die wenigen entstandenen Würfe konnte Wolle im Tor entschärfen, sodass der SC den Ball nur noch ein mal einnetzen konnte. Wir wiederum haben in dieser Phase die Nerven behalten, haben unsere Chancen konsequent genutzt und konnten so 17 Sekunden vor Schluss den Ausgleich erzielen (24:24). Der letzten Angriff des SC bleib in unserer Deckung hängen und somit stand ein leistungsgerechtes Unentschieden auf der Tafel.

Nächste Woche wartetet mit dem SC Bottrop II das vierte und letzte Derby der Saison auf uns. Wir hoffen natürlich, dass wir in dem Spiel mehr als einen Punkt mitnehmen können und uns weiter in der Spitzengruppe der Liga festsetzen.

Es spielten: Sandro, Sascha, Max, Schlacks, Timo, Rambo, Tornado, Schaumi, Basti, Jost, Marius, TJ, Daniel und Wolle (im Tor)

20.01.2023 Bottrop
24
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
SC Bottrop III
24

Unkonzentriert gespielt; trotzdem (eindeutig) gewonnen...

Zur fast normalen Trainingszeit am Donnerstagabend stand das Nachholspiel gegen den Becker Turnverein an. Tabellenplatz Vier (wir) gegen den Tabellenplatz Fünf (Beeck) – Spitzenspiel. Leider hatte das Spiel nicht ansatzweise die Qualität, die man von der Tabellensituation hätte erwarten können. Wir haben uns sehr schwergetan, unsere Stärken auf das Paket zu bringen und haben zu oft vom Gegner einlullen lassen.

Der Spielverlauf war auf unserer Seite durchweg von Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern durchzogen. Gefühlt war die halbe Mannschaft geistig noch auf der Arbeit und nicht voll bei der Sache. Entsprechend gestaltete sich der erste Durchgang, wir sind bis zu 20 Minute (10:9) einem Rückstand hinterhergelaufen, der auf unvorbereitete Abschlüsse und Lustlosigkeit in der Deckung zurückzuführen war. Im weiteren Verlauf haben wir uns vor allem in der Deckung gesteigert und uns so eine Pausenführung von 12:15 erspielt.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit, oft einer unserer schwächsten Phasen, konnten wir dieses Mal mit einer stabilen Deckung glänzen und haben in 15 Minuten nur zwei Treffen zugelassen – nicht zuletzt aufgrund einiger grandiosen Paraden. Leider konnten wir im Angriff die Fehler nicht so einfach abstellen und haben diverse 100%-Chancen liegengelassen und so verpasst, den Sack zuzumachen (14:19; Minute 43). Anschließend wurde das Spiel sehr hektisch und der Gastgeber konnte nochmal auf etwas Zählbares hoffen (17:20; Minute 49). Allerdings hat sich Beeck im Anschluss mit zwei Roten Karten innerhalb von zwei Minuten selbst geschwächt. Mit sieben Toren in den letzten zehn Minuten konnte wir zeigen, dass auch Angriff können.

Das Spiel war sicherlich unsere schwächste Leistung diese Saison! Umso erfreulicher, dass wir trotzdem deutlich gewinnen konnten und Platz 4 gefestigt haben. Im nächsten Spiel bitten wir den Tabellenzweiten (HSG Mülheim/Styrum IV) zum Tanz. Dann hoffentlich mit einer besseren Leitung…

Es spielten: TJ, TJ^2, Rambo, Tornado, Sandro, Sascha, Schlacks, Basti, Matthes, Daniel, Marius, Jost und Wolle im Tor

10.11.2022 Duisburg
20
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
Beecker Turnverein
20
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/11/asieg_2herren_2223_beeck.jpeg

Pflichtaufgabe erfüllt und Platz Vier erobert

Diese Woche mussten wir bereits am Samstagnachmittag bei der DJK SG Tackenberg zu Gast. Zwar rangiert die SG derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz, allerdings wurde der bisher einzige Punkt gegen den bis dato Tabellen dritten aus Beeck geholt. Das Spiel sollte also nicht auf die leichte Schulter genommen werden, zumal wir auch personell mit einigen Ausfällen kämpfen mussten.

Den Beginn der Partie konnte Tackenberg noch einigermaßen ausgeglichen gestalteten (3:5; Minute 9). Im weiteren Verlauf wurde aber schnell klar, dass wir das bessere Team waren und in dem Spiel nichts anbrennen lassen würden. Über gute Paraden und abgefangene Bälle konnten wir über ein sicheres Tempospiel relativ schnell eine Vorentscheidung herbeiführen (4:12; Minute 20). Zur Pause konnten wir uns eine deutliche Führung von 14 Toren erspielen (6:20).

Die zweite Halbzeit war leider deutlich durchwachsener: anstatt weiterhin klare Angriffe aus einer soliden Deckung zu spielen, haben wir uns für eine unkonzentrierte Deckungsarbeit und sehr komplizierte und unüberlegte Angriffe entschieden. Letztlich hat dies aber der Höhe unseres Sieges keinen Abbruch getan. Zum Schlusspfiff stand mit 19:37 eine 18-Tore-Führung zu Buche.

Bereits am Donnerstag gastieren wir im Nachholspiel beim Beecker Turnverein. Hier gilt es, den am Wochenende eroberten vierten Tabellenplatz zu verteidigen und der Spitzengruppe weiter im Nacken zu sitzen.

Es spielten: Daniel, Marius, TJ, Jost, Sascha, Sandro, Wolle, Rambo, Tornado, TJ^2 und Nico

05.11.2022 Oberhausen
19
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
DJK SG Tackenberg
19
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/11/herren_sieg_tackenberg_2223.jpeg

Zwei Halbzeiten zwei Gesichter

Diesen Sonntag hatten wir die Zweitvertretung vom MSV Duisburg zu Gast. Nach nur einem Punkt aus den letzten zwei Partien galt es wieder etwas Zählbares zu holen, um den Anschluss an die Spitzengruppe zu behalten. Mit nur einem Punkt weniger auf dem Punktekonto, aber zwei Spielen mehr, war nicht ganz klar, was uns mit dem MSV 2 erwartet.

Die erste Halbzeit verlief leider wie unsere Leistung in der gesamten Saison: sehr inkonstant. Einen frühen Rückstand (0:2; Minute 2) konnten wir in eine zwei Tore Führung drehen (7:5; Minute 14). Anschließend hat sich ein ausgewogenes Spiel entwickelt, was der Gast aber immer mehr zu seinen Gunsten drehen konnte. Viele einfache Fehler aus unvorbereiteten Abschlüssen, kein Tempo und Unkonzentriertheiten in der Deckung nahem die Zebras mit Kusshand an und drehten das Spiel zur Pause (13:14).

Die Pausenansprache in der Kabine hat aber anscheinenden seien Wirkung gezeigt. Anders als in vielen anderen Spielen und zum Ende der ersten Halbzeit sind wir hellwach zurück auf die Platte gekommen. Der Beginn der zweiten Halbzeit war von extrem temporeichem Spiel und torreichen Spielzügen auf beiden Seiten geprägt (insgesamt 9 Tore in weniger als 5 Minuten). Wir konnten diese Phase allerdings deutlich erfolgreicher gestalten als unser Gegner und so konnten wir über drei Tore von TJ, Marius und Sandro innerhalb einer Minute aus einem Rückstand eine zwei Tore Führung erspielen (19:17; Minute 35). Im folgenden Spielverlauf fehlte dem MSV dann zunehmen die Kraft unsere jetzt besser stehende Deckung zu überwinden, was wir in viele schnelle Ballgewinnen und Tore ummünzen konnten. So konnten wir letztlich einen deutlichen Heimsieg von 35:27 einfahren.

Nächste Woche geht es zu ungewöhnlicher Zeit (Samstag 16:00 Uhr) zur SG Tackenberg. Wir hoffen, dass wir an die zweite Halbzeit dieses Spiels anknüpfen können und nicht wieder in alte Muster verfallen…

Es spielten: Wolle (im Tor), TJ, Marius, Daniel, Jost, Jonas, Schlacks, Max, Rambo, Tornado, Basti, Nico, Sandro und Sascha

30.10.2022 Bottrop
27
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
MSV Duisburg Handball II
27
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/11/heimsieg_msv_2223.jpeg

Torfestival mit etwas glücklichem Ausgang

Am fünften Spieltag der noch jungen Saison stand unser zweites Spiel gegen die Zweitvertretung vom Turnerbund aus Oberhausen auf dem Programm. Personell mussten wir (zunächst) ohne Torhüter in die Partie gehen und mussten auf zwei unserer Mittelleute verzeichnen. Auf Seiten von TBO 2 sind einige bekannte Gesichter mit angereist und uns war klar, dass uns ein körperlich betontes Spiel auf Augenhöhe bevor stand. So kam es auch; allerdings war das Spiel nicht durch Abwehrschlachten geprägt, sondern durch schnelle dynamische Angriffe. Die Torhüter mussten gleich 70-mal (!) hinter sich greifen, was wahrlich nicht für die Defensiven beider Teams spricht.

Der Spielverlauf an sich in der ersten Halbzeit hätte sich kaum offener gestalten können. Erst in der 13ten Minute konnte sich erstmals der TBO eine zwei Tore Führung erkämpfen, die allerdings bis zu 20 Minute wieder in eine leichte Führung für uns (12:11; Minute 21) gedreht werden konnte. Mit zwei grandiosen Paraden hat unser Außen Sascha, der sich heute ins Tor gestellt hat, uns die leichte Führung in die Pause gerettet (19:18).

In Halbzeit Zwei ist unerwartet – und ohne eigene Sportschuhe – Marc zu uns ins Tor gestoßen. Sportlich verlief die Halbzeit zu Beginn allerdings eher rabenschwarz. Unsere weiterhin schwache Deckung gepaart mit einem ideenlosen und überhasteten Angriff hat der Gast aus Oberhausen dankend angenommen und sich eine Führung von vier Toren erarbeitet (25:29; Min 44). Im letzten Viertel des Spiels war klar, dass wir ein anderes Gesicht zeigen mussten, wenn wir etwas Zählbares zu Hause halten wollten. Mit viel Kampf und deiner etwas stabileren Deckung gelang es uns dem Turnerbund Tor für Tor abzujagen und das Spiel wieder auszugleichen (31:31; Min 51). Die Schlussphase war dann ein Kampf mit offenem Visier, in dem es weiter hin und herging. In der 58ten Spielminute stand ein Unentschieden auf der Tafel (34:34). In dieser Phase stand unsere Deckung aber deutlich besser, was dazu führte, dass der TBO in den letzten Minuten es nicht mehr schaffte den Ball einzunetzen. Erst wenige Sekunden vor Schluss hat Rambo für die Erlösung gesorgt und das 36:34 erzielt.

Abschließend bleibt zu sagen, dass wir in dem Spiel sicherlich nicht geglänzt haben. Aber da die Punkte in Bottrop geblieben sind, fragt da morgen auch niemand mehr nach… In zwei Wochen steht das zweite Derby der Saison gegen den SC Bottrop III an. Langweilig wird es also nicht.

Es spielten: TJ, TJ^2, Rambo, Sascha (auch im Tor; vielen Dank nochmal dafür), Sandro, Daniel, Marius, Basti, Jonathan, Schlacks, Max, Jost und Tornado. Im Tor: Marc

02.10.2022 Bottrop
34
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
Turnerbund Oberhausen II
34
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/10/WhatsApp-Image-2022-10-02-at-16.23.58.jpeg

Gelungener Saisonauftakt mit ungefährdetem Derbysieg

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung stand am Wochenende das erste Spiel und auch das erste Derby der Saison gegen SC Bottrop II an. Der Absteiger aus der Bezirksliga gehört sicherlich zu einem der stärkeren Teams der Liga und schilt sicherlich auf die ersten Plätze, um sich den direkten Wiederaufstieg zu holen. Dementsprechend wussten wir, dass uns ein hartes und umkämpftes Spiel bevorstand, zumal der SCB das erste Spiel auch deutlich für sich entscheiden konnte. Trotzdem war uns klar, dass wir uns nach dem starken dritten Platz der Vorsaison nicht verstecken mussten und auf Augenhöhe mit dem SCB agieren können.

Der Auftakt des Spiels gestaltet sich entsprechend offen und keiner Mannschaft gelang es sich entscheidend abzusetzen, auch wenn für uns meist eine hauchdünne Führung auf der Tafel stand (8:9 19 Minute). In der Schlussphase der ersten Halbzeit konnten wir uns das erste Mal entscheidend absetzen und schon vor der Pause die Weichen in Richtung fünften Derbysieg in Folge stellen. Mit vier Toren Führung (12:16) ging es in die Kabine. Klar war uns, dass sich der SCB nicht kampflos geschlagen geben wird und wir Unkonzentriertheiten aus der ersten Hälfte deutlich reduzieren müssten, um uns mit dem ersten Sieg der Saison zu belohnen. Zumindest in der Abwehr ist uns dies gelungen: lediglich 9-mal kam der SCB in den zweiten 30 Minuten zum Torerfolg und verzweifelte zusehends an unserer Deckung und den super aufgelegten Torleuten! Leider ist es uns aber nicht gut gelungen daraus genug Kapital zu schlagen, da wir selber im Angriff oft zu halbherzig agiert haben und unüberlegt den Abschluss gesucht haben. Unser Sieg war in der zweiten Hälfte aber nie wirklich gefährdet und wir konnten unsere Führung noch leicht ausbauen (21:27 Endstand).

Abschließend bliebt zu sagen, dass wir den ersten Prüfstein der Saison fulminant gemeistert haben, die Punkte vom SC Bottrop entführt haben, dass wir das fünfte Derby in Folge gewonnen haben und an die Erfolge des letzte Jahres anknüpfen konnten. Nächste Woche geht es zur HSG Mülheim/Styrum IV, die letztes Jahr Zweiter wurde und auch in dieser Saison jedes Spiel deutlich für sich entschieden hat – es wird also nicht leichter.

Unsere heutigen Derbysieger sind: Wolle, Marc, Schaumi, Bast, Schlacks, TJ, TJ^2, Marius, Daniel, Sandro, Fabian, Tobias, Rambo und Jost (der neben dem Derbysieg auch das familieninterne Duell für sich entscheiden konnte :P). Vielen Dank auch die Spieler, die bei der dritten Mannschaft ausgeholfen haben!

11.09.2022 Bottrop
21
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
SC Bottrop II
21
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/09/derbysieg_ader_sc2_2223.jpeg

Unkonzentriert gespielt; trotzdem (eindeutig) gewonnen...

Zur fast normalen Trainingszeit am Donnerstagabend stand das Nachholspiel gegen den Becker Turnverein an. Tabellenplatz Vier (wir) gegen den Tabellenplatz Fünf (Beeck) – Spitzenspiel. Leider hatte das Spiel nicht ansatzweise die Qualität, die man von der Tabellensituation hätte erwarten können. Wir haben uns sehr schwergetan, unsere Stärken auf das Paket zu bringen und haben zu oft vom Gegner einlullen lassen.

Der Spielverlauf war auf unserer Seite durchweg von Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern durchzogen. Gefühlt war die halbe Mannschaft geistig noch auf der Arbeit und nicht voll bei der Sache. Entsprechend gestaltete sich der erste Durchgang, wir sind bis zu 20 Minute (10:9) einem Rückstand hinterhergelaufen, der auf unvorbereitete Abschlüsse und Lustlosigkeit in der Deckung zurückzuführen war. Im weiteren Verlauf haben wir uns vor allem in der Deckung gesteigert und uns so eine Pausenführung von 12:15 erspielt.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit, oft einer unserer schwächsten Phasen, konnten wir dieses Mal mit einer stabilen Deckung glänzen und haben in 15 Minuten nur zwei Treffen zugelassen – nicht zuletzt aufgrund einiger grandiosen Paraden. Leider konnten wir im Angriff die Fehler nicht so einfach abstellen und haben diverse 100%-Chancen liegengelassen und so verpasst, den Sack zuzumachen (14:19; Minute 43). Anschließend wurde das Spiel sehr hektisch und der Gastgeber konnte nochmal auf etwas Zählbares hoffen (17:20; Minute 49). Allerdings hat sich Beeck im Anschluss mit zwei Roten Karten innerhalb von zwei Minuten selbst geschwächt. Mit sieben Toren in den letzten zehn Minuten konnte wir zeigen, dass auch Angriff können.

Das Spiel war sicherlich unsere schwächste Leistung diese Saison! Umso erfreulicher, dass wir trotzdem deutlich gewinnen konnten und Platz 4 gefestigt haben. Im nächsten Spiel bitten wir den Tabellenzweiten (HSG Mülheim/Styrum IV) zum Tanz. Dann hoffentlich mit einer besseren Leitung…

Es spielten: TJ, TJ^2, Rambo, Tornado, Sandro, Sascha, Schlacks, Basti, Matthes, Daniel, Marius, Jost und Wolle im Tor

10.11.2022 Duisburg
20
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
Beecker Turnverein
20
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/11/asieg_2herren_2223_beeck.jpeg

Pflichtaufgabe erfüllt und Platz Vier erobert

Diese Woche mussten wir bereits am Samstagnachmittag bei der DJK SG Tackenberg zu Gast. Zwar rangiert die SG derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz, allerdings wurde der bisher einzige Punkt gegen den bis dato Tabellen dritten aus Beeck geholt. Das Spiel sollte also nicht auf die leichte Schulter genommen werden, zumal wir auch personell mit einigen Ausfällen kämpfen mussten.

Den Beginn der Partie konnte Tackenberg noch einigermaßen ausgeglichen gestalteten (3:5; Minute 9). Im weiteren Verlauf wurde aber schnell klar, dass wir das bessere Team waren und in dem Spiel nichts anbrennen lassen würden. Über gute Paraden und abgefangene Bälle konnten wir über ein sicheres Tempospiel relativ schnell eine Vorentscheidung herbeiführen (4:12; Minute 20). Zur Pause konnten wir uns eine deutliche Führung von 14 Toren erspielen (6:20).

Die zweite Halbzeit war leider deutlich durchwachsener: anstatt weiterhin klare Angriffe aus einer soliden Deckung zu spielen, haben wir uns für eine unkonzentrierte Deckungsarbeit und sehr komplizierte und unüberlegte Angriffe entschieden. Letztlich hat dies aber der Höhe unseres Sieges keinen Abbruch getan. Zum Schlusspfiff stand mit 19:37 eine 18-Tore-Führung zu Buche.

Bereits am Donnerstag gastieren wir im Nachholspiel beim Beecker Turnverein. Hier gilt es, den am Wochenende eroberten vierten Tabellenplatz zu verteidigen und der Spitzengruppe weiter im Nacken zu sitzen.

Es spielten: Daniel, Marius, TJ, Jost, Sascha, Sandro, Wolle, Rambo, Tornado, TJ^2 und Nico

05.11.2022 Oberhausen
19
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
DJK SG Tackenberg
19
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/11/herren_sieg_tackenberg_2223.jpeg

Zwei Halbzeiten zwei Gesichter

Diesen Sonntag hatten wir die Zweitvertretung vom MSV Duisburg zu Gast. Nach nur einem Punkt aus den letzten zwei Partien galt es wieder etwas Zählbares zu holen, um den Anschluss an die Spitzengruppe zu behalten. Mit nur einem Punkt weniger auf dem Punktekonto, aber zwei Spielen mehr, war nicht ganz klar, was uns mit dem MSV 2 erwartet.

Die erste Halbzeit verlief leider wie unsere Leistung in der gesamten Saison: sehr inkonstant. Einen frühen Rückstand (0:2; Minute 2) konnten wir in eine zwei Tore Führung drehen (7:5; Minute 14). Anschließend hat sich ein ausgewogenes Spiel entwickelt, was der Gast aber immer mehr zu seinen Gunsten drehen konnte. Viele einfache Fehler aus unvorbereiteten Abschlüssen, kein Tempo und Unkonzentriertheiten in der Deckung nahem die Zebras mit Kusshand an und drehten das Spiel zur Pause (13:14).

Die Pausenansprache in der Kabine hat aber anscheinenden seien Wirkung gezeigt. Anders als in vielen anderen Spielen und zum Ende der ersten Halbzeit sind wir hellwach zurück auf die Platte gekommen. Der Beginn der zweiten Halbzeit war von extrem temporeichem Spiel und torreichen Spielzügen auf beiden Seiten geprägt (insgesamt 9 Tore in weniger als 5 Minuten). Wir konnten diese Phase allerdings deutlich erfolgreicher gestalten als unser Gegner und so konnten wir über drei Tore von TJ, Marius und Sandro innerhalb einer Minute aus einem Rückstand eine zwei Tore Führung erspielen (19:17; Minute 35). Im folgenden Spielverlauf fehlte dem MSV dann zunehmen die Kraft unsere jetzt besser stehende Deckung zu überwinden, was wir in viele schnelle Ballgewinnen und Tore ummünzen konnten. So konnten wir letztlich einen deutlichen Heimsieg von 35:27 einfahren.

Nächste Woche geht es zu ungewöhnlicher Zeit (Samstag 16:00 Uhr) zur SG Tackenberg. Wir hoffen, dass wir an die zweite Halbzeit dieses Spiels anknüpfen können und nicht wieder in alte Muster verfallen…

Es spielten: Wolle (im Tor), TJ, Marius, Daniel, Jost, Jonas, Schlacks, Max, Rambo, Tornado, Basti, Nico, Sandro und Sascha

30.10.2022 Bottrop
27
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
MSV Duisburg Handball II
27
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/11/heimsieg_msv_2223.jpeg

Torfestival mit etwas glücklichem Ausgang

Am fünften Spieltag der noch jungen Saison stand unser zweites Spiel gegen die Zweitvertretung vom Turnerbund aus Oberhausen auf dem Programm. Personell mussten wir (zunächst) ohne Torhüter in die Partie gehen und mussten auf zwei unserer Mittelleute verzeichnen. Auf Seiten von TBO 2 sind einige bekannte Gesichter mit angereist und uns war klar, dass uns ein körperlich betontes Spiel auf Augenhöhe bevor stand. So kam es auch; allerdings war das Spiel nicht durch Abwehrschlachten geprägt, sondern durch schnelle dynamische Angriffe. Die Torhüter mussten gleich 70-mal (!) hinter sich greifen, was wahrlich nicht für die Defensiven beider Teams spricht.

Der Spielverlauf an sich in der ersten Halbzeit hätte sich kaum offener gestalten können. Erst in der 13ten Minute konnte sich erstmals der TBO eine zwei Tore Führung erkämpfen, die allerdings bis zu 20 Minute wieder in eine leichte Führung für uns (12:11; Minute 21) gedreht werden konnte. Mit zwei grandiosen Paraden hat unser Außen Sascha, der sich heute ins Tor gestellt hat, uns die leichte Führung in die Pause gerettet (19:18).

In Halbzeit Zwei ist unerwartet – und ohne eigene Sportschuhe – Marc zu uns ins Tor gestoßen. Sportlich verlief die Halbzeit zu Beginn allerdings eher rabenschwarz. Unsere weiterhin schwache Deckung gepaart mit einem ideenlosen und überhasteten Angriff hat der Gast aus Oberhausen dankend angenommen und sich eine Führung von vier Toren erarbeitet (25:29; Min 44). Im letzten Viertel des Spiels war klar, dass wir ein anderes Gesicht zeigen mussten, wenn wir etwas Zählbares zu Hause halten wollten. Mit viel Kampf und deiner etwas stabileren Deckung gelang es uns dem Turnerbund Tor für Tor abzujagen und das Spiel wieder auszugleichen (31:31; Min 51). Die Schlussphase war dann ein Kampf mit offenem Visier, in dem es weiter hin und herging. In der 58ten Spielminute stand ein Unentschieden auf der Tafel (34:34). In dieser Phase stand unsere Deckung aber deutlich besser, was dazu führte, dass der TBO in den letzten Minuten es nicht mehr schaffte den Ball einzunetzen. Erst wenige Sekunden vor Schluss hat Rambo für die Erlösung gesorgt und das 36:34 erzielt.

Abschließend bleibt zu sagen, dass wir in dem Spiel sicherlich nicht geglänzt haben. Aber da die Punkte in Bottrop geblieben sind, fragt da morgen auch niemand mehr nach… In zwei Wochen steht das zweite Derby der Saison gegen den SC Bottrop III an. Langweilig wird es also nicht.

Es spielten: TJ, TJ^2, Rambo, Sascha (auch im Tor; vielen Dank nochmal dafür), Sandro, Daniel, Marius, Basti, Jonathan, Schlacks, Max, Jost und Tornado. Im Tor: Marc

02.10.2022 Bottrop
34
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
Turnerbund Oberhausen II
34
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/10/WhatsApp-Image-2022-10-02-at-16.23.58.jpeg

Gelungener Saisonauftakt mit ungefährdetem Derbysieg

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung stand am Wochenende das erste Spiel und auch das erste Derby der Saison gegen SC Bottrop II an. Der Absteiger aus der Bezirksliga gehört sicherlich zu einem der stärkeren Teams der Liga und schilt sicherlich auf die ersten Plätze, um sich den direkten Wiederaufstieg zu holen. Dementsprechend wussten wir, dass uns ein hartes und umkämpftes Spiel bevorstand, zumal der SCB das erste Spiel auch deutlich für sich entscheiden konnte. Trotzdem war uns klar, dass wir uns nach dem starken dritten Platz der Vorsaison nicht verstecken mussten und auf Augenhöhe mit dem SCB agieren können.

Der Auftakt des Spiels gestaltet sich entsprechend offen und keiner Mannschaft gelang es sich entscheidend abzusetzen, auch wenn für uns meist eine hauchdünne Führung auf der Tafel stand (8:9 19 Minute). In der Schlussphase der ersten Halbzeit konnten wir uns das erste Mal entscheidend absetzen und schon vor der Pause die Weichen in Richtung fünften Derbysieg in Folge stellen. Mit vier Toren Führung (12:16) ging es in die Kabine. Klar war uns, dass sich der SCB nicht kampflos geschlagen geben wird und wir Unkonzentriertheiten aus der ersten Hälfte deutlich reduzieren müssten, um uns mit dem ersten Sieg der Saison zu belohnen. Zumindest in der Abwehr ist uns dies gelungen: lediglich 9-mal kam der SCB in den zweiten 30 Minuten zum Torerfolg und verzweifelte zusehends an unserer Deckung und den super aufgelegten Torleuten! Leider ist es uns aber nicht gut gelungen daraus genug Kapital zu schlagen, da wir selber im Angriff oft zu halbherzig agiert haben und unüberlegt den Abschluss gesucht haben. Unser Sieg war in der zweiten Hälfte aber nie wirklich gefährdet und wir konnten unsere Führung noch leicht ausbauen (21:27 Endstand).

Abschließend bliebt zu sagen, dass wir den ersten Prüfstein der Saison fulminant gemeistert haben, die Punkte vom SC Bottrop entführt haben, dass wir das fünfte Derby in Folge gewonnen haben und an die Erfolge des letzte Jahres anknüpfen konnten. Nächste Woche geht es zur HSG Mülheim/Styrum IV, die letztes Jahr Zweiter wurde und auch in dieser Saison jedes Spiel deutlich für sich entschieden hat – es wird also nicht leichter.

Unsere heutigen Derbysieger sind: Wolle, Marc, Schaumi, Bast, Schlacks, TJ, TJ^2, Marius, Daniel, Sandro, Fabian, Tobias, Rambo und Jost (der neben dem Derbysieg auch das familieninterne Duell für sich entscheiden konnte :P). Vielen Dank auch die Spieler, die bei der dritten Mannschaft ausgeholfen haben!

11.09.2022 Bottrop
21
0123456789001234567890
2 Herren
0123456789001234567890
SC Bottrop II
21
https://www.adler-bottrop.de/wp-content/uploads/2022/09/derbysieg_ader_sc2_2223.jpeg

BESUCHT UNSERE WEITEREN INTERNETAUFTRITTE

INSTAGRAM

FACEBOOK

NuLiga